Fußball | Testspiele: Vorwärts Epe / VfB Alstätte / ASC Schöppingen / SG Gronau
Devin Hoffmann lässt sich nicht lumpen

Kreis Borken -

Auch am vergangenen Wochenende haben die heimischen Fußball-Teams wieder Testspiele bestritten. Dabei stach vor allem ein Spieler heraus, der gleich fünfmal für sein Team traf.

Sonntag, 16.07.2017, 20:07 Uhr

Tonangebend war Vorwärts Epe (hier Richard Schopf am Ball) gegen Matellia Metelen. Mann des Tages war mit fünf Toren Devin Hoffmann (kleines Bild).
Tonangebend war Vorwärts Epe (hier Richard Schopf am Ball) gegen Matellia Metelen. Mann des Tages war mit fünf Toren Devin Hoffmann (kleines Bild). Foto: Laura Hoof

Alle Partien vom Wochenende im Überblick:

Matellia Meteln - Vorwärts Epe 3:5

„Das waren erste wichtige Erkenntnisse für mich“, meinet Vorwärts Epes Coach Dirk Bültbrun nach dem 5:3 (3:1)-Sieg beim A-Ligisten Matellia Metelen. Die Frage nach dem Mann des Tages stellte sich dabei nicht, sprachen die Zahlen doch eine eindeutige Sprache: Alle fünf Treffer für die Gäste erzielte Devin Hoffmann . Der Neuzugang von Borussia Emsdetten traf zunächst per Doppelschlag zum 0:1 und 0:2 (22./24.) sowie nach dem zwischenzeitlichen Metelener Anschlusstreffer durch Anthony Hüweler (37.) zum 1:3-Pausenstand (45.). „Wir hatten in der ersten Halbzeit viel Ballbesitz und noch einige ungenutzte Chancen“, resümierte Bültbrun, dessen Elf aber nach fünf Wechseln zum Wiederanpfiff im Umschaltspiel auf die Defensive Schwächen offenbarte. Zwei Konter nutzte Metelen so durch Maximilian Prantler (47.) und Steffen Krabbe (56.) zum 3:3-Ausgleich. Doch in den letzten 20 Minuten hatte Epe das Spiel dann wieder im Griff und kam durch die Tore Nummer vier und fünf von Devin Hoffmann (79./83.) noch zum hochverdienten Sieg.

Devin Hoffmann

Devin Hoffmann Foto: Stefan Hoof

VfB Alstätte - Adler Buldern 3:2

Nach einem frühen Rückstand durch den Treffer von Yannick Dreesmann (9.) bekamen die Gastgeber die Partie immer besser unter Kontrolle. Robin Weiß glich noch vor der Pause aus (39.), Doppeltorschütze Marcel Freckmann (48./56.) brachte den VfB mit 3:1 in Führung.

Frederik Klaas verkürzte für Buldern noch einmal auf 3:2, doch den Sieg ließen sich die Alstätter nicht mehr nehmen.

Union Wessum - Vorwärts Epe 2 0:3

Schon zur Pause stand das spätere Endergebnis auf der Anzeigetafel. Das Team von Vorwärts-Coach Ahmet Durmaz war durch Mario Frieler früh in Führung gegangen (11.). Luca Laufer sorgte in der 38. Minute für das 0:2, Patrick Huesmann erhöhte fast mit dem Pausenpfiff auf 0:3 (45.). Sechs Auswechslungen beim A-Liga-Aufsteiger zur zweiten Hälfte bremsten dann den Spielfluss.

SuS Neuenkirchen 2 - ASC Schöppingen 4:0

„Das Ergebnis war nebensächlich“, war ASC-Trainer Rafael Figueiredo trotz der klaren Niederlage beim Bezirksligisten nicht unzufrieden. Denn nach einer harten Trainingswoche war ihm vor allem Spielpraxis im ersten Test für seine Truppe wichtig. „Man hat gemerkt, dass es für die Gastgeber schon die dritte Partie war“, sah er beim Gegner bereits besser abgestimmte Abläufe. „Dennoch waren wir sehr lauffreudig und hätten das eine oder andere Tor erzielen können“, meinte Figueiredo. Doch die Chancen blieben ungenutzt. Treffsicher waren dagegen die Gäste, die zur Pause schon mit 3:0 führten (15,/25./44.) und in der zweiten Hälfte noch das 4:0 nachlegten (60.).

Eintracht Nordhorn - SG Gronau 0:3

„Der Klassenunterschied hat sich letztlich bemerkbar gemacht. Aber wir haben phasenweise gezeigt, dass wir wirklich Fußball spielen können“, lobte SG Gronaus Spielertrainer Faik Tan sein Team. Gute Chancen konnten die in der B-Liga spielenden Gronauer anders als der Bezirksligist nicht nutzen. Der verschoss zwar einen frühen Elfmeter, machte das mit dem kurz darauf folgenden 1:0 (6.) aber wieder gut und legte nach der Pause zwei weitere Treffer nach (53./88.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5015200?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35327%2F
Nachrichten-Ticker