Saisonbilanz der Jugendfußballabteilung des ASC Schöppingen
Mit 100 Treffern zur Meisterschaft

Schöppingen -

Das war der krönende Saisonabschluss für den ASC Schöppingen. Mit 3:0 setzten sich die D-Juniorinnen im Kreispokalfinale gegen DJK Coesfeld durch und machten damit ihr Double perfekt.

Freitag, 22.06.2018, 04:00 Uhr

Die U17-Juniorinnen feierten schon am vorletzten Spieltag die Meisterschaft. Genau 100 Tore erzielte das Team um das Trainergespann Christian Bunnefeld und Achim Bruns,
Die U17-Juniorinnen feierten schon am vorletzten Spieltag die Meisterschaft. Genau 100 Tore erzielte das Team um das Trainergespann Christian Bunnefeld und Achim Bruns, Foto: Verein

Für die jungen Fußballerinnen in Grün und Weiß war es nach dem Gewinn des Hallenkreismeistertitels der zweite Triumph in dieser Saison, garniert noch mit der Vizemeisterschaft auf dem Feld. Das Trainerduo Melina Ribbers und Erwin Lütke-Wenning darf mit dieser Ausbeute sehr zufrieden sein.

Für die Jugendabteilung des ASC war es nicht der einzige Titel. Zuvor hatten schon die B-Juniorinnen (U17) und die C1-Junioren die Meisterschaft feiern dürfen.

„Dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. Die akribische Arbeit unserer vor allem im Juniorinnenbereich langjährig schon tätigen Trainer trägt große Früchte“, beschreibt Jugendleiter Stephan Leuermann eines der Erfolgsgeheimnisse im Mädchenfußballbereich des ASC.

Genau 100 Tore erzielte die U17 um das Trainergespann Christian Bunnefeld und Achim Bruns, das Team lieferte eine souverän Saison ab, die mit dem vorzeitigen Titelgewinn belohnt wurde. Dabei ist das Team fast zur Hälfte noch mit jüngeren U15-Spielerinnen besetzt.

Gegen den direkten Kontrahenten aus Lüdinghausen reichte der C1, trainiert von Boris Janning, Michael Baumeister und Ansgar Voß, am letzten Spieltag ein Unentschieden, um als Meister den direkten Wiederaufstieg in die Kreisliga A unter Dach und Fach zu bringen. Aus einer starken Mannschaft ragte sicherlich Torjäger Laurentin Tuca heraus, der 60 Treffer erzielte.

Nach Platz sechs in der Abschlusstabelle sprach der Übungsleiter der A1-Junioren, Christian Hofmann, ebenso wie seine Trainerkollegen Christopher Elfring, Robin Haase und Jens Kortüm von „verpassten Zielen“. Vergessen war damit die tolle Hinrunde.

Die Vorzeichen für das Erreichen eines Relegationsspiels um den Aufstieg standen vor der letzten Partie gegen den punktgleichen SV Heek für die zuvor in den letzten sechs Spielen ungeschlagenen B-Junioren gut. Doch dann mussten sich die Spieler der beiden Coaches Christian Bröcker und Christian Wenning und von Teambetreuer Stefan Knubel-Sicking geschlagen geben. So beendete die B1 die Saison auf Platz drei.

„Hervorzuheben ist auch der besondere Einsatz unserer vier Jugendtrainer Stefan Hölscher, Florian Semmler, Hannes Vering und Lukas Enning, die zusammen die Zweitvertretungen der C- und D-Junioren übernommen haben“, lobt Jugendgeschäftsführer Michael Lögering. Das Abschneiden mit Plätzen im Mittelfeld stimmte den ASC zufrieden.

Mit vier Siegen, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen belegten die D1-Junioren, trainiert von Lothar Everding, Thomas Bunnefeld und Marten Höping, einen Mittelfeldplatz in der Aufstiegsrunde zur A-Liga. Das Torverhältnis von 12:14 weist auf Stärken und Schwächen hin.

Die beiden E-Juniorenteams erreichten Notierungen im Mittelfeld. Die E2-Junioren um Trainer Martin Schlinge und Phillip Stroetmann überzeugten mit einer ausgeglichenen Bilanz auf Platz fünf. Die E1 unter Regie von Trainer Konstantin Eiseminger sowie seinen jungen, begleitenden Übungsleitern Justus Nußbaum, Malte Webers und Felix Biefel belegten einen unteren Mittelfeldplatz.

Den vom Trainergespann Timo Sommerfeld, Ralf Döking und Lukas Küper betreuten F1-Junioren war der Sprung in die nach der Winterpause neu gebildete Gruppe der in der ersten Saisonhälfte siegreichsten Teams deutlich anzumerken. Da stieß das Team an seine Grenzen. Der sehr kleine Kader wusste aber dennoch in einigen Spielen zu überzeugen, letztlich stand auch die Freude am Fußball im Vordergrund.

Die F2 spielte eine starke Rückrunde. Die jungen Kicker um Rainer Hachmann und Phillipp Gerwing gewannen alle acht Spiele und erzielten 110:6 Tore.

39 erzielte „Hütten“ in der Rückrunde – da war nicht nur die Freude der Minikicker groß. Eine mit vier Siegen ausgeglichen gestaltete Saisonbilanz spricht für die Entwicklung des Teams um die beiden Trainer Johannes Steiner und Moritz Voß.

Neben den Erfolgen der U17 und U13 überzeugten auch die Mädchen der U15 und U11. Nach dem Erreichen des Kreispokal-Halbfinales schlossen die U15-Kickerinnen unter dem langjährigen Trainerteam Michael Webers, Detlef Wehrmann und Elisa Wehrmann die Saison mit einem zweiten Platz hinter dem SSV Rhade ab.

Die jüngsten Kickerinnen (U11) im Jugendbereich des ASC konnten sich über insgesamt drei Siege und ein Unentschieden sowie ein positives Torverhältnis freuen. Den Trainern Anna-Lena Jöne, Jasmin Tasarek und Dirk Bialowons gefiel neben diesem sportlichen Erfolg die tolle Entwicklung sowie der ausgezeichnete Zusammenhalt der Mannschaft.

„Wir blicken positiv auf diese insgesamt sehr erfolgreiche Saison. Sie wurde von tollen Aktionen rund um den Jugendfußball wie dem Sparkassen-Fußballcamp, der Aktion zum Tag des Mädchenfußballs sowie unseren eigenen Winterhallenturnieren begleitet“, erklärte Josef Groß vom Jugendvorstand.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5838846?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35327%2F
Raffaela Busse arbeitete ein Jahr lang in der Antarktis
Leben und arbeiten bei minus 75 Grad Celsius: Raffaela Busse hat in der Antarktis viel erlebt und unvergessliche Eindrücke sammeln können.
Nachrichten-Ticker