Schöppingen
ASC wieder am Ball

Schöppingen -

Das Ergebnis spielt keine Rolle. „Das Spiel an sich war für uns als zweite Einheit nicht so schlecht“, erklärte Trainer Rafael Figueiredo nach der 1:4-Niederlage des ASC Schöppingen gegen den TuS Wüllen.

Mittwoch, 06.02.2019, 10:56 Uhr aktualisiert: 10.02.2019, 14:39 Uhr
Christoph Lütke Bitter verletzte sich erneut.
Christoph Lütke Bitter verletzte sich erneut. Foto: Laura Hoof

„Man hat natürlich gesehen, dass Wüllen schon länger im Training ist und das die spritziger waren. Aber bei uns hat sich jeder gut bewegt. Wir haben versucht einfach zu spielen, das ist in dieser frühen Phase der Vorbereitung absolut okay“, bemerkte der Coach.

Dabei hatten die Gastgeber sogar den besseren Auftakt erwischt. Dorin-Danut Poliac brachte den A-Ligisten nach nur sieben Minuten in Führung. Das ließ der Bezirksligist nicht lange auf sich sitzen und drehte durch Michael Theuring (8.) und Christopher Behrendt (12.) rasch den Spieß um. Erneut Theuring fünf Minuten vor der Pause und Paul Vortkamp (58.) zeichneten für die weiteren Treffer verantwortlich.

Besonders ärgerlich aber für den ASC: Das Verletzungspech verfolgt die Grün-Weißen weiterhin. „Gestern hat sich Christoph Lütke Bitter, der sich gerade wieder von seiner Schulterverletzung erholt hatte, wieder die gleiche Schulter ausgekugelt, sodass er auf unbestimmte Zeit ausfallen wird. Das ist richtig ärgerlich“, betonte Figueiredo.

► Das nächste Testspiel bestreitet der ASC am Samstag um 14.30 Uhr im Vechtestadion gegen den FC Ottenstein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6373195?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35327%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker