Fußball: Hallenwestfalenmeisterschaft
ASC schrammt knapp am Halbfinale vorbei

Schöppingen/Greven -

Nur knapp haben die U15-Juniorinnen des ASC Schöppingen den Einzug in das Halbfinale der Hallen-Westfalenmeisterschaft verpasst.

Montag, 11.02.2019, 15:56 Uhr aktualisiert: 12.02.2019, 15:12 Uhr
Die U15-Juniorinnen des ASC Schöppingen verpassten knapp den Einzug in das Halbfinale.
Die U15-Juniorinnen des ASC Schöppingen verpassten knapp den Einzug in das Halbfinale. Foto: Stefan Hoof

Mit Blick auf die Vorrundentabelle trauerten die Grün-Weißen den vergebenen Chancen im Auftaktspiel gegen Hohenlimburg nach. Ein Sieg in dieser Partie und der ASC wäre ins Halbfinale eingezogen.

In einem zunächst ausgeglichenen Spiel, beide Mannschaften agierten erst abwartend, fanden sich die ASC-Fußballerinnen dann immer besser zurecht. So kam die Mannschaft der Trainer Michael Webers und Detlef Wehrmann zu zahlreichen Chancen, die aber durch die sehr gute gegnerische Keeperin vereitelt wurden. Es blieb beim 0:0. Zwei Punkte mehr in dieser Partie wären Gold wert gewesen. Zu allem Überfluss verletzte sich ASC-Torhüterin Carina Hilgers so schwer, dass sie für die weiteren Spiele nicht mehr auflaufen konnte.

Das zweite Spiel gegen Recke gestaltete der ASC wiederum ausgeglichen. Möglichkeiten gab es auf beiden Seiten. Kurz vor Schluss markierte Recke das 1:0. Bitter für den ASC.

Gegen den Delbrücker SC, den späteren Westfalenmeister, gingen die ASC-Mädels schnell durch Alina Bettmer in Führung. Aber diesen Vorsprung brachten sie nicht über die Zeit, Delbrück gewann 3:1.

Das Aus in der Gruppenphase war damit besiegelt. Aber im letzten Spiel gegen den 1. FFC Recklinghausen spielten die Schöppingerinnen befreit auf und siegten nach Treffern von Luisa Ebbinghoff, Alina Bettmer und Lenya Duesmann-Artmann mit 3:0.

Mit vier Punkten belegte der ASC Rang vier in der fünfköpfigen Vorrunde. Mit nur einem Punkt mehr qualifizierte sich Delbrück hinter Recke für das Halbfinale.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6384706?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35327%2F
Bisher keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung
 
Nachrichten-Ticker