Fußball: ASC Schöppingen - GW Nottuln 2
Wehrmanns Comeback mit 49 Jahren

Schöppingen -

„Wir haben heute erst einmal einen Kennenlern-Vormittag veranstaltet“, nimmt Rafael Figueiredo die aktuelle Kadersituation beim ASC Schöppingen mit Humor.

Sonntag, 14.04.2019, 19:30 Uhr
Rafael Figueiredo war gesperrt und musste zuschauen.
Rafael Figueiredo war gesperrt und musste zuschauen. Foto: privat

Auch das 1:2 (0:1) gegen GW Nottuln 2 sollte seiner Meinung nach korrekt eingeordnet werden. „Wir haben unsere Zweite heute unterstützt, einige Spieler abgegeben, viele weitere waren gesperrt oder verletzt. Trotzdem waren wir nahe dran, zumindest ein Unentschieden zu holen“, so Figueiredo .

Vor allem in der Nachspielzeit erwarteten alle einen Elfmeterpfiff, als Routinier Detlef Wehrmann von gleich zwei Nottulnern zu Fall gebracht wurde. „Weil wir aber kurz vorher schon einen Elfer bekommen haben, den Julius Schmitz zum 1:2 verwandelte, hat sich der Schiedsrichter vielleicht nicht getraut“, mutmaßte der ASC-Coach. „Trotzdem war es schon sensationell, was Detlef mit seinen 49 Jahren heute für Meter abgespult hat. Da kann sich so mancher Nachwuchsspieler noch ein Scheibe von abschneiden.“

Dass Nottuln im ersten Abschnitt in Führung ging, war verdient (30.). In der Drangphase des ASC, der immer besser wurde, machten die Gäste dann das 2:0 (60.). Und Schöppingen hatte auch noch Pech, weil Dorin-Danut Poliac ein Tor abgepfiffen wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6543816?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35327%2F
Gedenken an die Morde von Hanau
Rassistischer Anschlag: Gedenken an die Morde von Hanau
Nachrichten-Ticker