Frauenfußball: Kreisligen A und B
Vorwärts Epe startet mit einem 4:1-Derbysieg

Gronau -

Der erste Tabellenführer in der Fußball-Kreisliga A der Frauen heißt TuS Wüllen. Den Schwarz-Weißen gelang zum Saisonauftakt 2020/21 ein 9:0-Kantersieg gegen die TSG Dülmen. Den dritthöchsten Erfolg am ersten Spieltag schaffte unterdessen Vorwärts Epe.

Montag, 07.09.2020, 19:01 Uhr
Andre Heller durfte mit dem Auftakt zufrieden sein.
Andre Heller durfte mit dem Auftakt zufrieden sein. Foto: aho

Das Team vom Wolbertshof setzte sich im Derby bei Fortuna Gronau 2 sicher mit 4:1 (2:0) durch. Nur kurz mussten die Vorwärtslerinnen direkt nach der Pause etwas zittern. Da verkürzte Fortunas Reserve nämlich durch Darleen Fritzsch auf 1:2 (48.). Relativ schnell hatte die Mannschaft von Andre Heller aber eine passende Antwort parat, als Jill Wiedermann in der 56. Minute den alten Abstand wieder herstellte. In der Nachspielzeit traf Deena Kluin noch zum 4:1-Endstand für Vorwärts Epe.

Gut ins Konzept hatte es den Grün-Weißen gepasst, dass ihnen an der Laubstiege bereits nach zehn Minuten durch Wiebke Wigger das 1:0 geglückt war. Indra Przybyla hatte fünf Minuten vor dem Seitenwechsel auf 2:0 erhöht und damit die Weichen auf Sieg gestellt.

Nach drei Siegen den Saisonstart doch verpatzt

Mit einem 2:2 (2:1)-Unentschieden musste sich unterdessen der VfB Alstätte in seinem Auftaktmatch gegen den SV Gescher zufrieden geben. Etwas ärgerlich, denn die VfB-Kickerinnen hatten zwei Mal durch Tore von Theresa Große-Schwiep und Julia Schweers (14./36.) geführt. Aber immer noch besser, als den Auftakt komplett in den Sand zu setzen. So wie es dem ASC Schöppingen passierte, der beim VfL DJK Billerbeck mit 2:3 (0:2) den Kürzeren zog. Bitter, weil der ASC seine letzten drei Testspiele in der Vorbereitung allesamt gewonnen hatte.

Perfekter Auftakt für RWN und FCE

Gut aus den Startlöchern kamen in der Kreisliga B nicht nur die Fußballerinnen von RW Nienborg (4:1 beim FC Marbeck 3), sondern auch die Frauen vom FC Epe. In einer munteren Partie beim TuS Wüllen 2 brachten Helene Perrevort und Steena Staschel die Blauen schnell in Führung (1./12.). Nach Wüllens 2:2-Ausgleich trafen Perrevort und Staschel (2) dann abermals zum 5:3, sodass alle drei Punkte in Richtung Bülten wanderten.

So geht es für die Frauenfußball-Teams weiter

Freitag (11. September), 19.30 Uhr:Fortuna Gronau 2 - TSG DülmenSonntag (13. September), 9 Uhr:Vorwärts Epe - VfB AlstätteSonntag, 10.30 Uhr:ASC Schöppingen - TuS WüllenSonntag, 11 Uhr:RW Nienborg - SpVgg Vreden 2Sonntag, 18 Uhr:FC Epe - FC Oeding 2

...
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7571405?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35327%2F
Nachrichten-Ticker