A-Jugend deklassiert die HSG Düsseldorf
Handball: Sendener Bundesliga-Nachwuchs besiegt Rheinländer mit 44:26

Senden -

Die A-Junioren des ASV Senden nehmen in der Handball-Bundesliga so langsam richtig Fahrt auf. Nach dem souveränen Sieg gegen Tabellenführer TSV Burgdorf deklassierten die Sendener am Sonntag die HSG ART/HSV Düsseldorf in deren Halle mit 44:26 (22:15). Doppelt erfreulich für die ASV-Feldspieler: Wie schon gegen Burgdorf trug sich jeder von ihnen auch in der Landeshauptstadt in die Torschützenliste ein.

Sonntag, 27.11.2011, 22:11 Uhr

Die Gäste mussten ohne die verletzten Jens Micke und Konrad Eilers auskommen, ließen sich davon aber nicht sonderlich beeindrucken. Nach zunächst ausgeglichenem Beginn zogen die Sendener auf der Basis einer soliden Abwehr auf 4:9 davon. Durch Pech im Abschluss und einige Unkonzentriertheiten ließ der ASV die Gastgeber wieder auf 12:11 herankommen, baute den Vorsprung dann aber zur Pause wieder auf fünf Treffer aus. „Das war schon mehr als die Vorentscheidung“, sagte Sendens Trainer Thomas Hammerschmidt nach der Partie.

Danach ließ seine Truppe nichts mehr anbrennen. Schnell baute sie die Führung auf 29:17 aus, für Düsseldorf der Anfang vom Ende. Schließlich musste sich die HSG mit 18 Toren Rückstand geschlagen geben.

ASV-Coach Thomas Hammerschmidt war rundum zufrieden: „Besonders erfreulich war, dass wir durchgängig konzentriert weitergespielt haben.“

ASV-Tore: A. Micke (13), Strack (8), Sarke (6), Kehrenberg (5), Höning (4), Erpenbeck (3), Stumpe (3), Jetter (2).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/61902?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F715976%2F715978%2F
Nachrichten-Ticker