Handball: Bundesliga-Vorqualifikation
Sendener A-Junioren feiern zweiten Sieg

Senden -

Mit 5:1 Punkten hat die A-Jugend des ASV Senden in der Vorqualifikation zur Bundesliga beste Aussichten. Beim 28:23 bei der TSG Altenhagen-Heepen hatte das Team nur in der Anfangsphase Probleme. Jetzt folgen noch zwei Spiele – beide in eigener Halle.

Freitag, 29.04.2016, 06:04 Uhr

Die A-Jugendhandballer des ASV Senden haben beste Chancen, die Vorqualifikation zur Junioren-Bundesliga zu überstehen. Am Mittwochabend feierten sie in Bielefeld den zweiten Sieg im dritten Spiel. Nach dem 28:23 (17:14)-Erfolg bei der TSG Altenhagen-Heepen stehen die Sendener in der Sechser-Gruppe mit 5:1 Punkten auf dem zweiten Platz hinter der TSG Harsewinkel (6:0 Punkte).

Mit einem Sieg und einem Unentschieden in den letzten beiden Partien am Wochenende hätte der ASV-Nachwuchs einen der beiden ersten Plätze sicher. Dann wäre das Team für die Oberliga qualifiziert und dürfte entscheiden, ob es weiter um einen der wenigen Plätze in der Bundesliga kämpfen möchte. „Es sieht ziemlich gut aus, wir haben es selbst in der Hand. Aber noch ist nichts in trockenen Tüchern“, erklärte Trainer Sebastian Tenholt . Die Sendener haben noch zwei Heimspiele in der Neuen Halle: am morgigen Samstag um 13 Uhr gegen die TG Hörste und am Sonntag um 11 Uhr gegen die TSG Harsewinkel.

Gegen Altenhagen-Heepen musste der ASV ohne die verletzten David Rosenthal und Oliver Böhmer auskommen. „Das war eine mannschaftlich geschlossene Leistung mit einer guten Abwehr“, sagte Tenholt. „In den ersten zehn Minuten haben wir uns schwer getan, dann sind wir ins Spiel gekommen.“ Mit dem 18:23 (49.) für Senden war eine Vorentscheidung gefallen, mit dem 20:27 (54.) war alles klar.

ASV: Uphues – Schlögl (9), Hüging (6), Furchert (5), M. Ernst (4), Bontrup (2), Rommeswinkel (2), Fischer, Kleinewechter, Kretschmer, Röttger.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3965322?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F4846185%2F4846194%2F
Nachrichten-Ticker