Volleyball: U 12-Mädchen
Mädchen des ASV Senden werden Fünfter

Senden -

Mit hohen Erwartungen war der Nachwuchs des ASV Senden zu den Westdeutschen Meisterschaften nach Gevelsberg gereist. Sie verloren nur ein Spiel und wurde Fünfte.

Donnerstag, 26.05.2016, 15:05 Uhr

In fünf Spielen kassierte der von Kerrin Dienefeld trainierte ASV-Nachwuchs nur eine Niederlage.
In fünf Spielen kassierte der von Kerrin Dienefeld trainierte ASV-Nachwuchs nur eine Niederlage. Foto: ASV Senden

Die U 12 Volleyballerinnen des ASV Senden haben bei der Westdeutschen Meisterschaft in Gevelsberg den fünften Platz erreicht.

Als einziges vor dem Turnier noch ungeschlagenes Team war der Sendener Nachwuchs mit hohen Erwartungen gestartet. Nach schwachem Beginn gewann das Team von Kerrin Dienefeld sein erstes Gruppenspiel gegen Mitfavorit VoR Paderborn mit 15:10, 15:10. In der zweiten Partie gegen DJK Eintracht Datteln setzte sich der ASV mit 15:6, 15:6 durch und ging als einzige Mannschaft des Turniers noch ohne Satzverlust in die Zwischenrunde.

Dort kassierten die Sendenerinnen gegen Blau-Weiß Aasee ihre erste Niederlage. Nach dem 13:15, 10:15 spielte der ASV nur noch um die Plätze fünf bis acht. Mit einem 2:0-Erfolg gegen TB Höntrop und einem 2:1-Sieg gegen den Detmolder TV sicherte er sich den besten noch erreichbaren Platz.

ASV: Lilli Daubert, Juliane Hase, Adle Atalan, Ninel Sasikin, Nike Strotmann, Alina Staimiller und Julia Wirtz.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4032793?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F4846185%2F4846193%2F
Nachrichten-Ticker