Volleyball: Frauen-Oberliga
ASV Senden 2 ist mit Rumpftruppe ohne Chance beim TV Hörde

Senden -

Mit einem 0:3 beim TV Hörde ist Aufsteiger ASV Senden 2 in die Saison gestartet. Eine große Überraschung war die klare Niederlage allerdings nicht.

Montag, 19.09.2016, 18:09 Uhr

Mit einer klaren 0:3-Niederlage (15:25, 13:25, 21:25) beim TV Hörde sind die Volleyballerinnen des ASV Senden 2 am Sonntag in ihre erste Oberliga-Saison gestartet.

Groß überrascht war Gästetrainer Christian Hahne aber nicht: „An diesem Tag ging nicht viel mehr. Wir haben in dieser Konstellation noch nie gespielt und auch noch nie trainiert. Einige Spielerinnen sind gerade aus dem Ausland zurückgekehrt und haben drei Monate keinen Volleyball in der Hand gehabt.“ Mit nur sieben Spielerinnen war der ASV nach Hörde gereist, zwei davon standen angeschlagen auf dem Parkett.

In den ersten beiden Sätzen waren die Gäste chancenlos, im zweiten gönnte der TV ihnen gerade die Hälfte der eigenen Punkte. Erst im dritten Durchgang lief es besser. Bis kurz vor dem Ende konnten die Sendenerinnen den Satz ausgeglichen gestalten, dann machte der TV den Sack zu. „Wir sind noch nicht in der Saison angekommen“, so die Bilanz von Hahne.

ASV 2: Althoff, Bär, Fröd­rich, Lichte, Luther, Täger, Wittenbreder.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4316645?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F4846185%2F4846189%2F
Homann für Jostmeier im Preußen-Präsidium – Strässer bestätigt
Christoph Strässer
Nachrichten-Ticker