Rudern: Regatta in Hiltrup
Mädchen des RV Senden holen in ihrem ersten Wettkampf den ersten Sieg

Senden -

Erst waren sie nervös vor ihrer Rennpremiere, dann feierten sie den Sieg. Die Mädchen des Rudervereins Senden erlebten bei der Regatta in Hiltrup eine schöne Geschichte. Erfolgreich waren auch zwei weitere Boote des RVS.

Dienstag, 27.09.2016, 10:09 Uhr

Die Mädchenmannschaft des RV Senden war bei der Ruderregatta in Hiltrup erfolgreich.
Die Mädchenmannschaft des RV Senden war bei der Ruderregatta in Hiltrup erfolgreich. Foto: RV Senden

Vor Aufregung standen den vier Mädchen vom Ruderverein Senden (RVS) vor der Ruderregatta beim ARC Hiltrup Schweißperlen auf der Stirn. Sie waren nervös, denn es war ihr erster Wettkampf . Aber Luca Weyland , Maya Tieskötter, Elena Tieskötter und Marie Holtermann starteten bei der traditionellen Ruderregatta „RUDI“ sofort durch. Sie bewältigten die 5,2 Kilometer lange Strecke in einer sehr guten Zeit und errangen so den Sieg in dieser Disziplin.

Vom RVS stellten sich noch zwei weitere Vierer-Mannschaften dem Wettkampf. Bei den Männern Ü 40 starteten Jannik Hoffmann, Daniel Söbke, Sebastian Wolf und Harry Thöring mit Karl Ordelheide als Steuermann. Die RVS-Frauenmannschaft Ü 40 trat mit Agnes Stückmann-Heumer, Ulrike Greive, Nicole Borgmann, Ute Ordelheide und mit Karl Ordelheide als Steuermann an. Auch diese beiden Boote siegten mit sehr guten Zeiten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4332923?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F4846185%2F4846189%2F
Betrunken auf E-Scooter: Führerschein ist futsch
Das Landgericht Münster hat den Führerschein eines 32-Jährigen eingezogen.
Nachrichten-Ticker