Volleyball: 3. Liga der Frauen
ASV Senden will die Punkte von der SG Langenfeld zurück

Senden -

„Das war unsere schlechteste Saisonleistung“, erinnert sich Trainer Suha Yaglioglu an die 0:3-Hinspielniederlage des ASV Senden gegen die SG Langenfeld. Jetzt sehen sich beide Mannschaften wieder.

Donnerstag, 23.03.2017, 18:03 Uhr

„Das war unsere schlechteste Saisonleistung “, erinnert sich Trainer Suha Yaglioglu an das Hinspiel der Sendener Volleyballerinnen gegen Drittliga-Konkurrent SG Langenfeld . Sang- und klanglos mit 0:3 verlor der ASV in eigener Halle. „Wir hatten damals eine schlechte Einstellung“, so Yaglioglu.

Diese hat sich seitdem deutlich gebessert, den kurzzeitig drohenden Abstiegskampf brauchen die Sendenerinnen nicht mehr zu fürchten. . Ganz anders sieht es vor dem Rückspiel am morgigen Samstag um 19 Uhr in Langenfeld bei der SG aus. Sie hat aus den letzten beiden Partien unter anderem gegen Schlusslicht SC Langenhagen nur einen Satz geholt und steht auf dem drittletzten Tabellenplatz. Acht Punkte trennen die Langenfelderinnen vom Viertletzten Tuspo Weende.

Entsprechend optimistisch gehen die Gäste aus dem Münsterland am Samstagabend in die Partie. „Wir wollen uns die Punkte, die wir in der Hinrunde verloren haben, jetzt wieder zurückholen“, sagt Yaglioglu.

Auf Viktoria Micke (Urlaub) und Lisa Schrieverhoff (verhindert) muss er dabei verzichten. Unterstützt wird das Team von Spielerinnen der dritten Mannschaft.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4722469?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F4846181%2F4846182%2F
Nachrichten-Ticker