Handball: A-Jugend Oberliga
ASV Senden wieder völlig von der Rolle – Klatsche beim Soester TV

Senden -

„Das war gar nichts. Es fehlte wirklich an allem.“ Trainer Sebastian Tenholt wusste nach der 20:32-Klatsche des ASV Senden beim Soester TV gar nicht, wo er bei der Mängelauflistung anfangen und wo aufhören sollte.

Montag, 27.03.2017, 18:03 Uhr

Nach dem mauen Auftritt gegen HVE Villigst-Ergste wurde Sebastian Tenholt , Trainer der A-Jugendhandballer des ASV Senden , auf eine weitere harte Probe gestellt. „Letzte Woche war es schon schlecht, aber jetzt war es noch schlechter“, kommentierte er enttäuscht die 20:32 (6:17)-Klatsche seines Oberliga-Teams beim Tabellenzweiten Soester TV.

Nach dem 1:5-Rückstand (10.) nahm Tenholt die erste Auszeit. Die brachte aber nichts ein. Über 4:14 gingen die Sendener mit einem 6:17-Rückstand in die Halbzeit. Viel besser wurde es im zweiten Durchgang nicht. „Das war gar nichts“, klagte Tenholt. „Es fehlte wirklich an allem. Dabei musste Soest gar nicht richtig gut spielen, um uns so deutlich zu schlagen.“

Zwei Chancen hat die Sendener U 19 noch, die beiden jüngsten Minusleistungen vergessen zu machen – innerhalb von 24 Stunden. Am Samstag gastiert der ASV in einem Nachholspiel bei GWD Minden  2, am Sonntag (16 Uhr) kommt der TV Brechten in den Sportpark.

ASV: Uphues, Micke – Furchert (7/1), D. Ernst (6/1), Hüging (4), Schlögl (2), M. Ernst (1), Röttger, Kleinwechter, Kretschmer, Minnerup.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4731204?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F4846181%2F4846182%2F
Nachrichten-Ticker