Handball: Turnier der Kreismeister
D-Jugend des ASV Senden landet auf Platz vier

Senden -

Gute Leistungen und nur eine deutliche Abfuhr – die D-Jugend des ASV Senden belegte beim Turnier der Kreismeister in eigener Halle den vierten Platz.

Mittwoch, 29.03.2017, 06:03 Uhr

Die D-Jugend mit Trainerin Melanie Wierzejewski schlug sich achtbar.
Die D-Jugend mit Trainerin Melanie Wierzejewski schlug sich achtbar. Foto: Marco Steinbrenner

Als Gastgeber landeten die D-Jugendhandballer des ASV Senden beim Turnier der Kreismeister im Bezirk auf dem vierten Platz unter sechs Mannschaften. Als Westfalenmeister Nord verließ der Nachwuchs der HSG Lemgo (8:2 Punkte) den Sportpark. Zweiter wurde die TSG Altenhagen-Heepen (8:2), Dritter die JSG NSM-Nettelstedt (6:4), Vierter der ASV (4:6), Fünfter die JSG Werther/Borgholzhausen (2:8) und Sechster der 1. HC Ibbenbüren (2:8).

Zum Auftakt verloren die Sendener mit 8:11 – eine Partie dauerte zweimal zehn Minuten – gegen den Top-Favoriten Lemgo. „Da hat sich die Mannschaft sehr, sehr gut verkauft“, lobte Trainerin Melanie Wierzejewski . Das tat ihr Team auch im zweiten Match. Mit 11:10 sorgte der ASV für eine von nur zwei Niederlagen im Turnier für Nettelstedt. Ganz anders lief es gegen Altenhagen. Die Gastgeber verloren haushoch mit 7:19. „Die haben uns gezeigt, wie Tempohandball funktioniert. Das war für mich aber auch die beste Mannschaft des Turniers“, so Wierzejewski. Gegen Werther siegte Senden nach einem guten Spiel und einem tollen Endspurt mit 10:7. Zum Abschluss unterlagen sie Ibbenbüren mit 7:12. „Da war der Akku komplett leer“, meinte die ASV-Trainerin.

„Wir sind zufrieden und nehmen sehr viel mit aus den Spielen, auch von der klaren Niederlage gegen Altenhagen. Das ist für uns wichtiger als die Platzierung“, betonte Wierzejewski. Die Saison ist damit beendet, ein Teil der Mannschaft geht hoch in die C-Jugend.

ASV: Julian Wiedau – Thorben Joost, Jost Köbbing, Nick Rüddenklau, Jonas Magdalinski, Tom Hesselmann, Luis Pohl, Hannes Jägersmann, Lennard Kasberg, Paul Lepkes, Anton Geier.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4733084?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F4846181%2F4846182%2F
Nachrichten-Ticker