Kegeln: BWO-Vereinspokal
Neues Spielsystem auf der Bahn von BW Ottmarsbocholt

Ottmarsbocholt -

Bei BW Ottmarsbocholt wurde ein neues Spielsystem erprobt. Am besten damit zurecht kamen Mechtild Hölscher und Thomas Focke.

Mittwoch, 03.05.2017, 21:05 Uhr

Sieger des BWO-Pokals wurden Mechtild Hölscher und Thomas Focke.
Sieger des BWO-Pokals wurden Mechtild Hölscher und Thomas Focke. Foto: BW Ottmarsbocholt

Beim vereinsinternen Pokal von BW Ottmarsbocholt setzten sich Mechtild Hölscher und Thomas Focke durch. Erstmals wurde nach einem neuen System gespielt, das BWO-Sportwart Leo Ignatzy neu entwickelt hatte. Die Teilnehmer mussten zunächst 60 Wurf im gewohnten Modus spielen – also die Hälfte der Wurfzahl im Abräumen. Anschließend waren noch sechs vorgegebene Bilder mit maximal drei Wurf zu räumen. Gelang es einem Spieler im ersten Wurf, gab es fünf Holz dazu. Zwei Würfe hatten keine Auswirkungen, bei dreien wurde die Gesamtholzzahl um fünf reduziert. Hölscher hatte am Ende mit 290 Holz bei den Damen die Nase vorn. Thomas Focke setzte sich mit 408 Holz bei den Herren an die Spitze – bei fünf der sechs Bilder brauchte er nur einen Wurf. Hinter Hölscher platzierten sich bei den Damen Maria Kock (270 Holz), Nadine Plogmaker (267), Meike Weitkamp (265) und Agnes Schürjan (254). Hinter Focke folgten bei den Herren Helmut Weitkamp (378 Holz), Steffen Weitkamp (366), Leo Ignatzy (351) und Frank Schulz (341). Nicht nur die Sieger, sondern sämtliche Teilnehmer äußerten sich positiv zum neuen Spielsystem , sodass eine Neuauflage im nächsten Jahr sicher ist.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4809005?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F4846181%2F4968356%2F
Zwei Tote nach Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge
Unfall auf B 54: Zwei Tote nach Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge
Nachrichten-Ticker