Fußball: Kreisliga B 3 Münster
BW Ottmarsbocholt reist mit Defensivausfällen zum TuS Saxonia Münster

Personalsorgen bei BW Ottmarsbocholt: Die Blau-Weißen reisen ohne etatmäßige Innenverteidiger zum TuS Saxonia Münster und müssen auch noch Sechser Stefan Rehbein ersetzen. Trotz allem ist Trainer Michael Füstmann zuversichtlich.

Freitag, 04.05.2018, 17:05 Uhr

Auf Nils Schmauck (r.) müssen die Ottmarsbocholter am Sonntag verzichten.
Auf Nils Schmauck (r.) müssen die Ottmarsbocholter am Sonntag verzichten. Foto: Frank Vogel

Ausgangslage

Es ist (fast) die klassische Partie auf Augenhöhe zwischen zwei Teams, die jenseits von Gut und Böse stehen. Den Siebten TuS Saxonia und den Zehnten BWO trennen nur drei Punkte. Beim Hinspiel in Ottmarsbocholt trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 2:2-Unentschieden.

Personal

Die Gäste müssen auf ihre Innenverteidiger Nils Schmauck und Marius Kallwey (beide gelbgesperrt) sowie auf ihren Sechser Stefan Rehbein (Urlaub) verzichten.

O-Ton

Ottmarsbocholts Trainer Michael Füstmann geht zuversichtlich in die Partie: „Wenn wir die Leistung, die wir gegen Drensteinfurt 2 (2:1, d. Red.) gezeigt haben, wieder abrufen, bin ich davon überzeugt, dass wir was Zählbares aus Münster mitbringen werden.“

Sonntag

15 Uhr

Münster

A.-Schepers-Str.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5709114?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Nachrichten-Ticker