Fußball: Landesliga 4
VfL gewinnt in Dorsten und klettert auf Rang drei

Senden -

Der VfL Senden hat dank zweier Tore von Denis Hölscher das Auswärtsspiel beim SC Dorsten-Hardt gewonnen. Es gab aber auch eine schlechte Nachricht aus VfL-Sicht.

Donnerstag, 17.05.2018, 23:05 Uhr

Denis Hölscher (l.) traf per Kopf zur Führung für den VfL und erzielte auch das Siegtor.
Denis Hölscher (l.) traf per Kopf zur Führung für den VfL und erzielte auch das Siegtor. Foto: flo

Fußball-Landesligist VfL Senden hat das vorgezogene Meisterschaftsspiel beim SV Dorsten-Hardt mit 2:1 (0:0) gewonnen und zumindest bis Pfingstmontag Platz drei erklommen.

Schon vor dem Wechsel waren die Gäste laut VfL-Trainer Rainer Leifken tonangebend. Die Pausenführung blieb aber aus, weil Dorstens Schlussmann Stefan Schröder Joshua Dabrowskis Fernschuss glänzend parierte und Denis Hölscher auch die zweite Top-Chance vergab.

Matchwinner Hölscher

Allerdings hatte sich Sendens Solospitze die Tore lediglich für den zweiten Durchgang aufgehoben. Florian Kalings Flanke verwerte Hölscher eine Viertelstunde vor dem Ende mit dem Kopf zum 0:1. Die Hausherren warfen nun alles nach vorn und kamen, nach einem Ballverlust der Besucher im Mittelfeld, zum nicht unverdienten Ausgleich durch Pascal Pfeifer (85.).

Danach, so Leifken, hätten sich scheinbar alle mit dem Remis abgefunden. Alle? Nee, einer nicht. Matchwinner Hölscher traf in der vierten Minute der Nachspielzeit per Dropkick zum umjubelten 2:1. Einziger Wermutstropfen aus VfL-Sicht: Abdel Belkadi verdrehte sich nach gut 50 Minuten das Knie. Die Diagnose steht noch aus, aber, so sein Coach: Es habe nicht gut ausgesehen.

VfL: Retzep – Schnetgöke, Reickert, Reckmann, Belkadi (53. Kaling) – Berning – Kintrup, Dabrowski, Morzonek, Schrader (90. Nagel) – Hölscher. Tore: 0:1 Hölscher (73.), 1:1 Pfeifer (85.), 1:2 Hölscher (90.+4). Beste Spieler: Reickert, Berning, Morzonek, Hölscher.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5747842?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Feuer zerstört Gartenhaus
30 Wehrleute in Hüttrup im Einsatz: Feuer zerstört Gartenhaus
Nachrichten-Ticker