Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Meister Bösensell schlägt Aufsteiger Schapdetten

Bösensell/Schapdetten -

Nach dem Abpfiff im A-Liga-Derby zwischen dem SV Bösensell und Fortuna Schapdetten waren sich die Trainer beider Mannschaften einig: Der 3:0 (1:0)-Heimerfolg der Bösenseller ist absolut verdient.

Montag, 01.10.2018, 17:04 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 30.09.2018, 19:33 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 01.10.2018, 17:04 Uhr
In dieser Szene behält Michael Schlichtmann (l.) gegen Florian Bußmann noch die Oberhand. In der 15. Minute war der Bösenseller indes nicht zu stoppen und markierte den Treffer zum 1:0.
In dieser Szene behält Michael Schlichtmann (l.) gegen Florian Bußmann noch die Oberhand. In der 15. Minute war der Bösenseller indes nicht zu stoppen und markierte den Treffer zum 1:0. Foto: Patrick Schulte

„Insgesamt bin ich mit dem Auftritt heute durchaus zufrieden. In der Pause haben wir uns für die Leistung im ersten Durchgang eine drei plus gegeben, da wir es verpasst hatten, das zweite Tor schon vor der Halbzeit nachzulegen. Nach dem Seitenwechsel wurde es dann noch besser“, bilanzierte SVB-Coach Fabian Leifken.

SV Bösensell besiegt im ersten Derby Fortuna Schapdetten

1/17
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • SV Bösensell besiegt im ersten Derby Fortuna Schapdetten Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte
  • Foto: Patrick Schulte

Sein Gegenüber, Johannes Aldenhövel, sah bei seiner Elf noch Steigerungspotenzial: „Wir haben heute nicht das gezeigt, was wir eigentlich können. Insbesondere im zweiten Durchgang haben wir keinen guten Auftritt gezeigt. Da sahen wir vor allem in den Zweikämpfen nicht gut aus.“

Die Bösenseller erwischten einen Start nach Maß in die Partie und kamen bereits in der achten Minute zu ihrer ersten richtig guten Möglichkeit. Doch Schapdettens Schlussmann Nils Appelhans war zur Stelle: Zunächst parierte er den Schuss von Linus Leifken stark, ehe er auch den Nachschuss von Oliver Mersmann erfolgreich abwehrte. Sieben Minuten später war er dann aber machtlos, sodass Florian Bußmann die verdiente Führung der Gastgeber markierte (15.). Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verpassten es die Platzherren jedoch, einen weiteren Treffer nachzulegen, sodass es lange spannend blieb. Dies lag auch daran, dass die Fortunen durch Manuel Heumann (26.) und Johannes Aldenhövel (33.) zu ersten nennenswerten Möglichkeiten kamen.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste – abgesehen von einem Aldenhövel-Freistoß, den SVB-Keeper Tim Schölling stark über die Latte lenkte – aber kaum noch gefährlich vor das Gehäuse der Bösenseller. Die Gastgeber machten es besser und erhöhten durch einen verwandelten Foulelfmeter des eingewechselten Nils Schulze Spüntrup auf 2:0 (68.). Als der Torjäger nur zwei Minuten später schon wieder getroffen hatte, war das Spiel endgültig entschieden.

In der Schlussphase hatten Linus Leifken und Schulze Spüntrup sogar noch die Chance, das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Letztendlich endete das Derby aber mit einem verdienten Bösenseller 3:0-Erfolg. Der SVB ist jetzt Fünfter, die Fortuna Zehnter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6090633?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Körnerkissen war Ursache für Brand mit einem Toten
Gefahr aus der Mikrowelle: Körnerkissen war Ursache für Brand mit einem Toten
Nachrichten-Ticker