Fußball: Kreisliga B 3 Münster
BW Ottmarsbocholt braucht dringend einen Stimmungsaufheller

Ottmarsbocholt -

In einer vorgezogenen Partie des 17. Spieltages hat am Freitag, 19.30 Uhr, der SC BW Ottmarsbocholt den Werner SC 2 zu Gast. Ein Sieg käme den Hausherren sehr gelegen – nicht nur mit Blick auf die Tabelle.

Donnerstag, 06.12.2018, 17:59 Uhr
Wurde von seinen Schützlingen zuletzt ein, zwei Mal im Regen stehen gelassen: BWO-Coach Michael Füstmann.
Wurde von seinen Schützlingen zuletzt ein, zwei Mal im Regen stehen gelassen: BWO-Coach Michael Füstmann. Foto: flo

Am Samstag steht die Weihnachtsfeier der B-Liga-Fußballer des SC BW Ottmarsbocholt an. Wie ausgelassen die Stimmung dort sein wird, hängt laut BWO-Coach Michael Füstmann ganz wesentlich vom Ausgang der vorgezogenen Partie der Blau-Weißen am heutigen Freitag, 19.30 Uhr, gegen den Werner SC 2 ab: „Es muss keine Gala sein, aber ein Sieg – und sei es ein ,schmutziger‘ – täte uns nach den jüngsten Ergebnissen gut.“

Das 0:3 zuletzt bei Spitzenreiter SG Selm sei ein Stück weit vorhersehbar gewesen, aber „die Niederlagen gegen Amelsbüren und bei Drensteinfurt 2 waren schlicht nicht nötig“, so Füstmann.

Das erste Spiel in Werne gewann seine Elf souverän (4:1). Abzuwarten bleibe indes, ob die vom Abstieg bedrohte WSC-Landesliga-Reserve nicht Verstärkung aus der ersten Mannschaft bekomme. Bei den Hausherren fehlen Tobias Welp (muskuläre Probleme) Thimo Kock (fällt wegen eines Bänderrisses im Knöchel lange aus) und Michael Dederichs (beruflich verhindert). Dafür kehrt Nils Schmauck ins Aufgebot zurück.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6239687?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Eltern zwischen Angst und Hysterie
Noch ist keinem Kind wirklich etwas passiert – dennoch sind die Eltern in den Schul- und Kita-Bezirken, in denen Jungen und Mädchen von Fremden angesprochen wurden, in großer Sorge.
Nachrichten-Ticker