Rettungsschwimmen: Klub-WM
Zwei Mal Edelmetall für Barbara Ernst

Senden -

Die Klub-Weltmeisterschaften sind für Barbara Ernst gewohntes Gewässer. Das dritte Mal war die Sendenerin jetzt schon dabei. In Adelaide stand sie jetzt zwei Mal auf dem Treppchen. Das dritte Edelmetall verfehlte sie nur um den Bruchteil einer Sekunde.

Freitag, 07.12.2018, 19:30 Uhr
Barbara Ernst
Barbara Ernst Foto: privat

Die Klub-Weltmeisterschaften der Rettungsschwimmer sind für Barbara Ernst gewohntes Gewässer. Das dritte Mal war die Sendenerin jetzt schon dabei. Vor sechs Jahren stieg sie erstmals bei dem Großturnier ins Wasser, damals ebenfalls in Adelaide. Vor zwei Jahren war der Weg nicht ganz so weit: 2016 fand die WM im niederländischen Eindhoven statt. Nun also wieder Adelaide. Die 51-jährige Ernst, die seit 1987 für die DLRG Gelsenkirchen schwimmt, trat in der Altersklasse 50 an. Mit Erfolg: Die 13-fache Weltmeisterin in verschiedenen Disziplinen holte sich zwei Medaillen.

Silber gewann die Sendenerin über 100 Meter Schwimmen und Retten mit Flossen. Vierte wurde sie über 100 m Flossen mit Gurtretter. Nur drei Hundertstelsekunden fehlten Ernst zu einem weiteren Sprung aufs Treppchen. Ob sie das frustriert habe? „Nein gar nicht, weil ich mit meiner Zeit sehr zufrieden war.“

Das zweite Edelmetall schnappte sie sich mit der Gelsenkirchener Staffel über 4x25 m Puppenschleppen – Bronze. Ernst: „Damit hätten wir vorher nicht gerechnet.“ Einen respektablen Erfolg erzielte sie auch am Strand: Beim Beach-Sprint über 90 m kam sie ins Finale und wurde dort Siebte.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6242313?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Bus-Crash im Berufsverkehr
Der Bus, der von Ahlen nach Warendorf unterwegs war, wurde im vorderen Bereich stark beschädigt. Die Feuerwehr musste größere Mengen auslaufender Betriebsstoffe abstreuen.
Nachrichten-Ticker