Handball: Verbandsliga 1
Schwacher Beginn entscheidend – ASV Senden verliert in Altenbeken/Buke

Senden -

Der ASV Senden hat das Auswärtsspiel bei der HSG Altenbeken/Buke mit 20:26 (6:11) verloren. An der Niederlage konnten auch zwei Rückkehrer nichts ändern.

Sonntag, 17.03.2019, 14:11 Uhr aktualisiert: 17.03.2019, 14:17 Uhr
Feierte sein Comeback im ASV-Dress und traf ein Mal am Samstagabend: Dennis Richter.
Feierte sein Comeback im ASV-Dress und traf ein Mal am Samstagabend: Dennis Richter. Foto: rau

Dass die HSG Altenbeken/Buke, gerade daheim, vorn über viel Durchschlagskraft verfügt, wussten die Verbandsliga-Handballer des ASV Senden . Die Marschrichtung war also klar, wie Co-Trainer Christoph Chwalek nach der Partie bestätigte: nur ja präsent sein in den Anfangsminuten, bloß nicht gleich einem hohen Rückstand hinterherlaufen. Doch der Matchplan ging ziemlich in die Hose. Beim 20:26 (6:11) war es just die schwache Anfangsviertelstunde, die das Schicksal der Gäste besiegelte.

„Hinten waren wir zu Beginn unsortiert, vorne zu ängstlich“, fasste Chwalek die entscheidende Phase zusammen. Während sich die eigenen Angreifer zunächst nicht trauten, ins Eins-gegen-eins zu gehen und so Lücken für die Nebenleute zu reißen, kam Altenbeken/Buke immer wieder über die zweite Welle zu Toren. Die Folge: eine schnelle 8:2-Führung der Gastgeber (16.).

Steigerung zu spät

Nach dem Wechsel habe es der ASV bei eigenem Ballbesitz besser gemacht, so der Assistent von Swen Bieletzki. Aber: „Da war es im Grunde schon zu spät.“ Nur ein Mal noch gerieten die Sendener annähernd in Schlagdistanz (17:14/46.). In der Schlussphase löste Timo Sommerfeld Lukas Kümper zwischen den Pfosten ab. Da Tobias Uphues verletzt ist und Chwalek gerade erst von einer Blinddarm-OP genesen, hatten die Sendener den ehemaligen Keeper reaktiviert. Auch Dennis Richter feierte am Samstag sein Comeback bei den Besuchern. In der Tabelle, das die gute Nachricht, ist trotz der Auswärtsschlappe alles beim Alten geblieben. Da die Mitbewerber LiT Germania, Steinhagen, Ahlen 2 und Nettelstedt 2 am Wochenende allesamt leer ausgingen, verharrt der ASV auf dem drittletzten Rang.

ASV-Tore: Mühlhoff (5/2), Starke (4), Hintze (2/1), Micke (2), Otte (2), Kretschmer (1), Kuhlmann (1), Richter (1), Schlögl (1), van de Pol (1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6476949?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Starkoch Marquard will Kindern Lust auf gutes Essen machen
Sterneküche in der Schule: Starkoch Marquard will Kindern Lust auf gutes Essen machen
Nachrichten-Ticker