Fußball: Kreispokal
VfL Senden hat im Halbfinale BSV Ostbevern zu Gast

Senden -

Die Bezirksliga-Frauen des VfL Senden haben am Mittwoch, 19.45 Uhr, den BSV Ostbevern (Westfalenliga) zu Gast. An die beiden vergangenen Begegnungen erinnert man sich im Sportpark nicht so gern.

Dienstag, 09.04.2019, 18:30 Uhr
Findet Pokalspiele „immer ganz nett“: Dirk Michelt.
Findet Pokalspiele „immer ganz nett“: Dirk Michelt. Foto: flo

Es wird wohl eher kein Spiel auf Augenhöhe sein: Heute, Mittwoch, 19.45 Uhr (Sportpark), empfangen die Fußballerinnen des VfL Senden den BSV Ostbevern . Somit stehen sich im Kreispokal-Halbfinale ein Bezirks- und ein Westfalenligist gegenüber.

Doch Co-Trainer Dirk Michelt (VfL) würde die Partie nicht als „Spiel des Jahres“ bezeichnen, schließlich sei das Team von Ostbevern ein altbekannter Gegner – 2015 war es sogar das Finale, in dem sich die Sendenerinnen mit 0:4 geschlagen geben mussten. Und auch im Vorjahr wurden sie vom BSV besiegt – eine 1:6-Klatsche im Halbfinale, die sich so allerdings nicht wiederholen soll. „Wir sind zwar krasser Außenseiter, doch wenn wir Durchsetzungsvermögen beweisen, ist alles drin“, betont Michelt.

Allerdings äußert er sich nicht bezüglich der Wichtigkeit der Begegnung. Pokalspiele sind zwar „immer ganz nett“, aber das Team lege nicht sein Hauptaugenmerk auf den Pokal. Ob er damit auf den möglichen Aufstieg anspielt – immerhin steht Trainerin Annika Scheunemann mit ihren Frauen auf Platz eins der Tabelle – lässt Michel offen. Fraglich sind die Einsätze von Lorena Gräfe (berufsbedingt) und Vanessa Piepenbreier (angeschlagen). Ansonsten ist Senden komplett.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6532139?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Mega-Serie der WWU Baskets endet in Schwenningen – aber noch ist alles drin
Alex Goolsby (r.) und die Baskets verloren erstmals seit Monaten wieder.
Nachrichten-Ticker