Fußball: Landesliga 4
Bestens in der Bundesliga ausgebildet: Celebic wechselt zum VfL Senden

Senden -

Dass Münster 08 den Abwanderungswilligen die Freigabe verweigert, ändere nichts an der Rückkehr von Georg Schrader in den Sportpark, erklärt Taylan Berik. Und Sendens sportlicher Leiter hat noch eine gute Nachricht für alle VfL-Fans.

Mittwoch, 26.06.2019, 17:33 Uhr aktualisiert: 30.06.2019, 18:20 Uhr
Schließt sich dem Landesligisten VfL Senden an: der Deutsch-Montenegriner Eldin Celebic (M.).
Schließt sich dem Landesligisten VfL Senden an: der Deutsch-Montenegriner Eldin Celebic (M.). Foto: oet

„Mit Interesse“ hat Taylan Berik , sportlicher Leiter des Fußball-Landesligisten VfL Senden , vernommen, dass Münster 08 sämtlichen Abwanderungswilligen die Freigabe verweigert. Der vormalige VfL-Ligarivale hat, wie berichtet, seine erste Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet. Ob es sich bei dieser Entscheidung der 08-Geschäftsführung um eine Retourkutsche handelt – kickendes Personal und Vereinsführung sind heillos zerstritten – vermag Berik nicht zu beurteilen. Daran, dass Georg Schrader im Sommer an die Bulderner Straße zurückwechselt, ändere der Beschluss freilich nichts: „Die Ablösesummen, die in einem solchen Fall greifen, sind ja klar geregelt.“

Transfers klar geregelt

Der Transfer von einem zum anderen Landesligisten kostet üblicherweise 750 Euro. Da Schrader aber nur zwölf Monate in Diensten der Domstädter stand, dürfte der Betrag deutlich niedriger ausfallen, die Rede ist von 375 Euro.

Etwas teurer kommt den VfL demnach die Verpflichtung von Eldin Celebic zu stehen. Den einstigen montenegrinischen Jugendauswahlspieler – Sohn von Ex-08-Coach Mirsad Celebic – nimmt Schrader mit in den Sportpark. „Ein in der Bundesliga-Jugend des SC Preußen Münster exzellent ausgebildeter junger Mann für unsere rechte Seite“, freut sich Berik über die Zusage des 20-Jährigen. In der abgelaufenen Saison kam Celebic 18 Mal für den freiwilligen Absteiger zum Einsatz. Die Planungen seien damit indes nicht abgeschlossen, so Berik. „Möglicherweise noch in dieser Woche“ werde der VfL einen weiteren Neuzugang präsentieren.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6725394?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Aus für Spezialklinik: Uniklinikum schließt Schlafmedizin
Nachrichten-Ticker