Fußball: Kreisliga A 2 Münster
SV Bösensell siegt trotz schwächerer Partie

Bösensell -

Dritter Sieg im dritten Testspiel. Dies gelang dem SV Bösensell gegen Fortuna Seppenrade. Die Leistung des SVB ließ jedoch keinen Zuschauer mit der Zunge schnalzen.

Mittwoch, 31.07.2019, 16:28 Uhr aktualisiert: 01.08.2019, 18:46 Uhr
Erzielte das zweite SVB-Tor: Hinnerk Vedder.
Erzielte das zweite SVB-Tor: Hinnerk Vedder. Foto: Marco Steinbrenner

Christoph Hohmann redete nicht lange um den heißen Brei herum: „Das war ein schwächeres Spiel von beiden Mannschaften. Insgesamt fehlte das Tempo. In der Vorbereitung ist es aber normal, dass es mal nicht so läuft.“ Trotz einer schlechteren Leistung setzte sich der SVB auf eigenem Platz mit 2:1 (1:0) gegen den A-Ligisten Fortuna Seppenrade durch.

Die Gastgeber trafen auf eine Seppenrader Formation, die ihr Heil in der Defensive suchte. „Wir wollten es spielerisch lösen und über die Außen kommen, doch irgendwie hat es einfach nicht funktioniert“, erzählte Bösensells spielender Co-Trainer. So musste schon ein Eckball zur SVB-Führung herhalten: Robin Voßkühler traf praktisch mit dem Halbzeitpfiff zum 1:0 (45.).

Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie immer zerfahrener. Dennoch erhöhte Hinnerk Vedder in der 80. Minute auf 2:0. Kurz vor dem Abpfiff gelang Finn Arns der Ehrentreffer für die Gäste (89.).

Am kommenden Wochenende hat der SVB spielfrei. Weiter geht es für den Vizemeister damit erst am 8. August (Donnerstag), wenn Bösensell um 19 Uhr im Kreispokal beim Ligakonkurrenten DJK GW Albersloh antritt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6818853?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Nachrichten-Ticker