Fußball: Kreisliga A2 Münster
SV Bösensell behauptet gegen TuS Altenberge II seine Spitzenposition

Bösensell -

Der SV Bösensell hat auch nach sechs Spielen in der Kreisliga A eine blütenweiße Weste und bleibt mit 18 Punkten Tabellenführer. Gegen den TuS Altenberge II musste die Truppe von Trainer Fabian Leifken aber ein hartes Stück Arbeit leisten, um am Ende die Punkte in Bösensell zu behalten.

Sonntag, 22.09.2019, 22:06 Uhr aktualisiert: 23.09.2019, 18:01 Uhr
Hie lenkt SVB-Keeper Tim Schölling den Ball über die Latte. Zweimal war er allerdings machtlos.
Hie lenkt SVB-Keeper Tim Schölling den Ball über die Latte. Zweimal war er allerdings machtlos. Foto: Kristian van Bentem

„Das war ein richtig starker Gegner, der gut den Ball hat laufen lassen und uns alles abverlangt hat“, zollte Leifken der TuS-Reserve nach dem 4:2 (2:1) Respekt. Zwar gelang seinem Team das frühe 1:0 durch Nils Schulze Spüntrup (9.), doch eine missglückte Rettungsaktion, bei der Oliver Mersmann den Ball ins eigene Netz ablenkte, bescherte den Gästen den Ausgleich (22.). „Wir hätten uns auch nicht beschweren können, wenn wir zur Pause mit zwei, drei Toren zurückgelegen hätten“, räumte Leifken angesichts von zwei Pfostentreffern der TuS-Zweitvertretung ein. Stattdessen schaffte seine Truppe die erneute Führung, als Christoph Hohmann das 2:1 erzielte (32.).

Fußball Kreissliga A2 Münster: SV Bösensell - TuS Altenberge II 4:2

1/36
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem
  • Foto: Kristian van Bentem

In der Folge hatte Altenberge auch weiterhin mehr Ballbesitz und egalisierte in der 57. Minute durch Maximilian Adler zum 2:2 (57.) – wieder nach einer Ecke. „Wir haben uns dann aber gut in die Partie gekämpft“, stellte Leifken fest. Bei einem schnellen Konter wurde Nils Schulze Spüntrup im Strafraum regelwidrig gestoppt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Florian Bußmann sicher zum 3:2 (67.).

Lange musste der SV Bösensell danach um den am seidenen Faden hängenden Sieg bangen. Und Altenberge hätte sich im Falle des Ausgleichs nicht nachsagen lassen müssen, sie hätten einen Punkt nicht verdient gehabt. Dass es anders kam, dafür sorgte in der 89. Minute mit dem 4:2 wieder Nils Schulze Spüntrup, der schnell reagierte, als Mirko Lips in der eigenen Hälfte den Ball eroberte und seinen Mitspieler mit einem schönen Pass auf die Reise schickte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6951677?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Nachrichten-Ticker