Volleyball: Jugend Bezirksliga
SG Appelhülsen/Bösensell ist Tabellenführer

Appelhülsen/Bösensell -

Über die Maximalausbeute von vier Punkten freuten sich die U 18-Volleyballerinnen der SG Appelhülsen/Bösensell. Lohn war der Platz an der Sonne.

Dienstag, 08.10.2019, 15:12 Uhr aktualisiert: 09.10.2019, 12:10 Uhr
Konzentriert bei der Annahme: Maria Braun (l.). Maira Baumeister schaut ihrer Mitspielerin derweil bei der Arbeit zu.
Konzentriert bei der Annahme: Maria Braun (l.). Maira Baumeister schaut ihrer Mitspielerin derweil bei der Arbeit zu. Foto: Markus Höppener

So kann es gerne weitergehen: Am zweiten Spieltag der U 18-Bezirksliga bestätigten die Volleyballerinnen der SG Appelhülsen/Bösensell ihre guten Leistungen vom ersten Spieltag. Vor eigenem Publikum in der Sporthalle der Bösenseller Grundschule wurden zwei Siege gefeiert.

Damit übernahm die SG gleichzeitig den Platz an der Sonne. Für Trainerin Christiane Koch ist dies aber nur eine Momentaufnahme: „Der USC Münster II hat noch nicht gespielt. Deshalb sind wir Tabellenführer. Trotzdem freuen wir uns natürlich sehr über das bisherige Abschneiden.“

Die Gastgeberinnen, die von einigen U 16-Spielerinnen unterstützt wurden, besiegten zunächst im ersten Spiel die Zweitvertretung des TuB Bocholt mit 2:1. Nach einem konzentrierten Start und einem soliden Spiel entschied die Spielgemeinschaft den ersten Satz mit 25:15 für sich. Einer schnellen Führung im zweiten Abschnitt folgte der Ausgleich der Gäste zum 6:6. Die Bocholterinnen kamen nun immer besser ins Spiel und sicherten sich den zweiten Durchgang mit 25:14.

U 18 der SG Appelhülsen/Bösensell ist Spitzenreiter

1/18
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener
  • Foto: Markus Höppener

Die Entscheidung musste damit im Tie-Break fallen. Mit platzierten Aufschlägen und einer bemerkenswerten Teamleistung sicherte sich die SG-Mannschaft, die neben Christiane Koch auch von Lea Foschepoth trainiert wird, den dritten Abschnitt mit 16:14 und damit die Partie mit 2:1.

Gegen die DJK Eintracht Stadtlohn II folgte anschließend eine weitere spannende Begegnung, die ebenfalls mit 2:1 für die SG ausging. Den hart umkämpften ersten Satz gewannen zunächst die Gäste mit 25:22.

Von diesem Rückstand ließen sich die jungen Damen aus Bösensell und Appelhülsen jedoch nicht verunsichern. Lautstark unterstützt vom Heimpublikum, holten sich die Akteurinnen Durchgang zwei mit 25:20.

Effektive Aufschläge sorgten in der Folge für den notwendigen Druck, clevere Angriffe fanden ein ums andere Mal die Lücken auf der Seite der Gegnerinnen. Davon beflügelt, beherrschte die SG im Tie-Break den Kontrahenten und setzte alsbald zum Endspurt an. Das 15:10 krönte das Spiel und damit gleichzeitig das erfolgreiche Heimspiel-Debüt.

Nach dem letzten Ballwechsel zeigten sich die SG-Trainerinnen Lea Foschepoth und Christiane Koch äußerst zufrieden. Besonders lobten sie die geschlossene Mannschaftsleistung ihrer Schützlinge.

Es spielten: Maira Baumeister, Marie Braun, Malin Jacobs, Antonia Koch, Svea Lindenau, Edda Maaß, Merle Sandbaumhüter, Annika Schön, Julia Schulze Tomberge und Annika Vedder.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6987824?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Grüner OB-Bewerber will gegen Lewe antreten
Peter Todeskino
Nachrichten-Ticker