Fußball: Kreisliga B 3 Münster
BW Ottmarsbocholt wie ein gutes Pferd

Ottmarsbocholt -

BW Ottmarsbocholt bleibt ungeschlagen. Den SV Bösensell 2 bezwang der Ligaprimus mit 3:1 (1:0). Schön war das Spiel nicht. Aber das interessierte den BWO-Coach nur am Rande.

Montag, 11.11.2019, 18:21 Uhr aktualisiert: 11.11.2019, 18:30 Uhr
Bester Blau-Weißer beim 3:1-Sieg war Hannes Arnschink (r.).
Bester Blau-Weißer beim 3:1-Sieg war Hannes Arnschink (r.). Foto: flo

Fußball ist, das mag keine bahnbrechende Erkenntnis sein, ein Ergebnissport. Erst recht in der Staffel 3 der Kreisliga B, wo Woche für Woche Top-Teams straucheln oder einander gegenseitig die Punkte klauen. Insofern gibt sich Matthias Gerigk auch mal mit schnöden drei Zählern zufrieden – wie nach dem 3:1 (1:0) seines immer noch ungeschlagenen Teams über den weiter sieglosen Vorletzten SV Bösensell 2.

„Ein schönes Spiel war es sicher nicht“, räumte der Spielertrainer des Klassenbesten BW Ottmarsbocholt ein. Aber das sei angesichts der Umstände – Daniel Beutel weilt im Urlaub, er selbst und Denis Hölscher sind noch längst nicht wieder fit, Frederik Volbracht bestritt sein erstes Match nach sechswöchiger Pause – auch nicht zu erwarten gewesen. Es sei also vor allem Geduld gefragt gewesen.

Immer wieder Bülskämper

Mithin dauerte es fast bis zum Wechsel, ehe Entscheidendes – ein Strafstoß nach Foul an Oldie Ralf Bülskämper, den Hölscher versenkte – passierte. Als knapp 15 Minuten vor dem Ende auch Rückkehrer Volbracht vom Punkt traf – diesmal war Torben Klinger elferwürdig zu Fall gekommen – dachte Gerigk: „Jetzt ist die Messe gelesen.“ Doch nach einem Gegentreffer aus der Rubrik „Kacktor des Monats“ (bei einem 35-Meter-Freistoß der Gäste rutschte BWO-Schlussmann Dennis Kerkenhoff aus und der Ball kullerte gemächlich über die Linie) wurde es plötzlich wieder spannend – bis Büls­kämper nach einem Konter in der Schlussminute SVB 2-Keeper Marcel Böwing austanzte und lässig zum 3:1 einschob.

BWO: Kerkenhoff – Wiegert, Schulze Hillert, Hibbe, Schemmer – F. Volbracht (80. Cruz da Silva), Arnschink, Gerigk, U, Khazneh – Hölscher (46. Klinger, 85. P. Heitkötter), Bülskämper. Tore: 1:0 Hölscher (42./FE), 2:0 F. Volbracht (76./FE), 2:1 Reinhard (79.), 3:1 Bülskämper (90.). Bester Spieler: Arnschink.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7059540?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Nachrichten-Ticker