Fußball: Kreisliga B 3 Münster
Ligagipfel am Osttor: Herbstmeister BW Ottmarsbocholt?

Ottmarsbocholt -

Spitzenreiter BW Ottmarsbocholt, am Sonntag, 12.30 Uhr, beim ärgsten Verfolger TuS Hiltrup 2 zu Besuch, ist immer noch ungeschlagen. Bleibt das in der Südstadt so, ist der erste Titel unter Dach und Fach.

Freitag, 15.11.2019, 21:00 Uhr
BWO-Coach Matthias Gerigk (M.) kickte einst selbst am Osttor.
BWO-Coach Matthias Gerigk (M.) kickte einst selbst am Osttor. Foto: flo

Vor der Saison hat Matthias Gerigk , selbst einst in der Südstadt aktiv, den TuS Bøje Hiltrup 2 als ersten Titelanwärter ausgeguckt. Und daran hält der Spielertrainer des SC BW Ottmarsbocholt auch vor dem direkten Duell am Sonntag, 12.30 Uhr, auf dem Kunstrasen am Osttor fest: „Für einen Westfalenligaspieler, zumal einen externen, ist es nicht eben reizvoll, in der B-Liga-Reserve auszuhelfen. Im Grunde muss Hiltrup aufsteigen.“

An der Clemens-Hagemann-Straße fordert niemand einen Titel. Und trotzdem haben die Blau-Weißen die Chance, sich zum Abschluss einer tollen Hinrunde in Hiltrup die Herbstmeisterschaft zu sichern. Dazu würde bereits ein Zähler reichen. „Wäre doch schön, wenn die Serie hält“, findet Gerigk, dessen Team bislang nicht ein einziges Mal verloren hat. Auch der TuS war lange ungeschlagen, ehe es den Tabellenzweiten in Capelle (0:3) und Drensteinfurt (0:1) erwischte.

Auch deshalb werde sich der Ligaprimus nicht verstecken, verspricht der Trainer: „Die Jungs sollen mutig agieren – egal ob der Gegner Bösensell 2 heißt oder Hiltrup.“ Personell sieht es wieder besser aus. Top-Torjäger Daniel Beutel sowie die Innenverteidiger Nils Schmauck und Linus Silla sind zurück im Kader.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7068539?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Großstädte halten an Böllerverbotszonen zu Silvester fest
Das alljährliche Silvester-Feuerwerk in Düsseldorf.
Nachrichten-Ticker