Handball: Verbandsliga 1
Glücklicher Punktverlust – Remis zwischen ASV Senden und Porta Westfalica

Senden -

Keinen Sieger fand die Partie zwischen dem ASV Senden und der HSG Porta Westfalica, 29:29 (17:12) hieß es nach 60 Minuten. Ob es für die Hausherren ein Punktgewinn oder eher ein verlorener Zähler war? Gute Frage.

Sonntag, 17.11.2019, 22:52 Uhr aktualisiert: 17.11.2019, 22:56 Uhr
David Ernst (l.) traf drei Mal für die ASV-Handballer.
David Ernst (l.) traf drei Mal für die ASV-Handballer. Foto: flo

Schaut man sich den Verlauf der Verbandsligapartie zwischen dem ASV Senden und der HSG Porta Westfalica – Endstand: 29:29 (17:12) – an, muss man aus ASV-Sicht wohl von einem verlorenen Punkt sprechen. Andererseits „haben wir am Ende sogar noch Glück, dass wir das Match nicht verlieren“, so der Coach der hiesigen Handballer, Swen Bieletzki .

Dabei sahen seine Mannen lange wie die sicheren Sieger aus. Lukas Kümper hielt, was zu halten war, die ASV-Abwehr verteidigte solide – „und vorne war das in den ersten 40 Minuten richtig, richtig gut“, fand der Trainer. Selbst die frühe Hinausstellung von Jens Micke (11.), der einen Gegenstoß der Gäste unterbinden wollte, brachte die Hausherren nicht aus dem Konzept. Max Schlögl sprang am Kreis ein und fügte sich laut Bieletzki nahtlos ins Kollektiv ein.

Faden reißt ganz plötzlich

Stück für Stück zogen die Gastgeber davon. Beim Stand von 22:16 (39.) hatten sie zwei Mal die Chance, die Vorentscheidung herbeizuführen. Stattdessen kamen die Ostwestfalen immer näher heran. „Vielleicht haben die Jungs im Gefühl des scheinbar klaren Erfolges zu früh einen Gang runtergeschaltet“, vermutete der Trainer, der indes auch einen eigenen Fehler einräumte: „Beim Stand von 27:23 habe ich die Auszeit genommen, um ein bisschen Dampf rauszunehmen. Danach haben wir völlig den Rhythmus verloren.“ In den Schlusssekunden hatte Porta Westfalica bei eigenem Ballbesitz sogar die Chance, beide Punkte zu entführen. Doch der letzte Wurf blieb in der ASV-Deckung hängen.

ASV-Tore: Eilers (4), Hüging (4), Starke (4), Wieczorek (4/2), Ernst (3), Hintze (3), Kuhlmann (3), Micke (2/2), Rotering (1), Schlögl (1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7073621?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Ein Tag mit Laura Stegemann: Hochsaison für die Königin der Weihnachtsbäume
Nachrichten-Ticker