Reiten: Festhallenturnier
Alles andere als anfängerhaft – Jil-Marielle Becks auf dem Podium

Ottmarsbocholt -

Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) und Damon‘s Satelite NRW haben in Frankfurt Platz drei im Grand Prix Spécial belegt. Die Ottmarsbocholterin weiß, wieso ihrem Wallach gerade diese Prüfung so liegt.

Sonntag, 22.12.2019, 17:04 Uhr aktualisiert: 22.12.2019, 17:06 Uhr
Platz drei beim Festhallenturnier: die Ottmarsbocholterin Jil-Marielle Becks und Wallach Satelite.
Platz drei beim Festhallenturnier: die Ottmarsbocholterin Jil-Marielle Becks und Wallach Satelite. Foto: pp

Für Dressur-Ass Jil-Marielle Becks (RV Lüdinghausen) und Damon‘s Satelite NRW war es erst der zweite Grand Prix Spécial, der erste auf Fünf-Sterne-Niveau. Und doch präsentierte sich das hiesige Paar beim Festhallenturnier am Wochenende in Frankfurt alles andere als anfängerhaft. Starke 74,809 Prozent bedeuteten am Ende Rang drei – hinter Tagessieger Benjamin Werndl (Aubenhausen) auf Famoso Old (76,617) sowie der Münsteranerin Ingrid Klimke und Franziskus (76,128). „Top“, kommentierte die junge Ottmarsbocholterin den Auftritt ihre Pferdes.

Spécial wie gemacht für Satelite

Linienführung und Länge der Spécial-Prüfung seien einfach wie gemacht für des elfjährigen Westfallenwallach, der sie bereits im August in Münster geradewegs aufs Gewinnerpodest getragen hatte. Allerdings sei Frankfurt aufgrund des zusätzlichen Sterns noch mal eine andere Hausnummer als das Turnier der Sieger. Verdienter Lohn für die saubere Vorstellung im Viereck: ein Preisgeld in Höhe von 5500 Euro.

Beim Grand Prix tags zuvor war das Paar diesbezüglich noch leer ausgegangen. Kaum messbar die Differenz, die Becks und Satelite von einer Platzierung trennte. „Uns sind zwei kleinere Fehler unterlaufen“, erklärte die 22-Jährige, wieso es in dem Weltklassefeld „nur“ zum neunten Rang gereicht hatte. Zudem mussten ihr Paradepferd und sie bereits als zweites von 16 Paaren ran – da vergeben die Richter selten die höchsten Noten. Trotzdem: „Das war der tolle Abschluss eines sehr guten Jahres – und für uns Motivation genug, es im kommenden Jahr noch besser zu machen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7148794?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Nachrichten-Ticker