Fußball: Bezirksliga
Bösensell unterliegt Drensteinfurt

Bösensell -

Im dritten Vorbereitungsspiel auf die Fußball-Saison 2020/21 kassierte der SV Bösensell die zweite Niederlage.

Sonntag, 09.08.2020, 13:56 Uhr aktualisiert: 10.08.2020, 18:18 Uhr
Bösensells Torhüter Tim Schölling musste drei Mal hinter sich greifen.
Bösensells Torhüter Tim Schölling musste drei Mal hinter sich greifen. Foto: Patrick Schulte

„Das war ein guter Test gegen einen guten Gegner“, berichtete Fabian Leifken . Der Fußball-Trainer des Bezirksliga-Aufsteigers SV Bösensell hatte bereits am Freitagabend mit seiner Mannschaft in einem Vorbereitungsspiel den Landesliga-Aufsteiger SV Drensteinfurt empfangen und mit 1:3 (0:2) verloren.

In den ersten fünf Spielminuten legten die SVB-Kicker auf dem heimischen Kunstrasenplatz richtig gut los. Die Platzherren gewannen die meisten Zweikämpfe und hatten früh die erste Chance: Den Schuss von Nils Schulze Spüntrup konnte Gäste-Keeper Steffen Scharbaum indes abwehren (2.).

In der zwölften Minute hieß es 0:1, nachdem Niklas Klöfkorn das Spielgerät im eigenen Gehäuse untergebracht hatte. „Der Szene war ein Einwurf vorhergegangen, bei dem wir uns sehr naiv angestellt haben“, kritisierte Fabian Leifken. Nur 120 Sekunden später erhöhte der Landesligist gar auf 2:0. Dieses Mal hatte der SVB zuvor den Ball in der Vorwärtsbewegung verloren. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

„Die zweite Halbzeit hat mir dann gut gefallen. Wir haben uns nach vorne mehr zugetraut und haben die Räume enger gemacht“, berichtete der Bösenseller Fußballlehrer. In der 68. Minute belohnten sich die Gastgeber für eine jetzt engagierte Vorstellung mit dem Treffer zum 1:2 durch Robin Voßkühler.

Das letzte Wort hatte allerdings der Gast: Zwei Minuten vor dem Abpfiff traf er im Anschluss an einen Eckball noch zum 3:1-Endstand. „Eigentlich hatte unser Torhüter Tim Schölling die Hand schon auf dem Ball, doch der Schiedsrichter ließ weiterlaufen“, sagte Fabian Leifken und fügte hinzu: „Insgesamt bleibt festzuhalten, dass wir in den Zweikämpfen cleverer werden und uns insgesamt abgezockter präsentieren müssen. Das werden wir aber hinbekommen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7527364?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Nachrichten-Ticker