Tischtennis: NRW Liga
Dritter Sieg in Serie – BW Ottmarsbocholt klettert

Ottmarsbocholt -

BW Ottmarsbocholt hat beim TTC Dortmund-Wickede mit 7:5 gewonnen und sich in der Tabelle auf Rang vier vorgeschoben. Nur eine Blau-Weiße hatte keinen Sahnetag erwischt.

Sonntag, 11.10.2020, 13:40 Uhr
Alle Einzel am Samstag gewonnen, beeindruckende Zwischenbilanz: Selina Wiggers.
Alle Einzel am Samstag gewonnen, beeindruckende Zwischenbilanz: Selina Wiggers. Foto: chrb

Nach dem 7:5-Sieg über den TTC Dortmund-Wickede – dem dritten in Serie – sei sofort die Frage aufgekommen, ob die Tischtennis-Damen des SC BW Ottmarsbocholt nicht vielleicht doch wieder zurück in die Oberliga wollten. „Nein“, macht die Teamsprecherin des NRW-Ligisten, Lena Uhlenbrock , deutlich, „wollen wir nicht. Wir freuen uns natürlich, dass wir als Vierter in die dreiwöchige Ferienpause gehen. Aber auch die beiden Punkte vom Samstagabend sind zunächst mal zwei für den Klassenerhalt. Das ist und bleibt das vorrangige Ziel.“

Die Nummer eins der Blau-Weißen gibt an, selbst „keinen Sahnetag“ erwischt zu haben. Irgendwie sei sie mit ihren Gegnerinnen nicht zurechtgekommen. Aber „zum Glück haben die anderen das ja schön ausgebügelt. Das war abermals eine starke Teamleistung.“

Ihre Schwester Larissa van Boxel habe „etwas Pech gehabt“ in der Partie gegen die Dortmunder Top-Spielerin Karen Elfert (1:3). Kim Ehlerts Sieg über Margot Wosnitza sei „ein weiterer für ihr Selbstvertrauen“, so Uhlenbrock. Und auf Selina Wiggers ist in dieser Saison eh fast immer Verlass. Die Nummer zwei der Ottmarsbocholterinnen gewann am Samstag alle drei Einzel. Wiggers’ beeindruckende Zwischenbilanz: 14:1 Siege. Am 31. Oktober (Samstag) gastiert BWO bei Spitzenreiter DJK SR Cappel.

BWO: Uhlenbrock 1:2, Wiggers 3:0, van Boxel 2:1, Ehlert 1:2.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7626675?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Nachrichten-Ticker