Fußball: Landesliga 4
Armen Tahiri verlässt den VfL Senden im Sommer

Senden -

Offensiv-Allrounder Armen Tahiri verlässt im Sommer nach dann drei Jahren den VfL Senden. Einen neuen Klub hat der 27-jährige Havixbecker bereits gefunden.

Montag, 08.03.2021, 16:27 Uhr aktualisiert: 08.03.2021, 16:33 Uhr
Neue Aufgabe im Sommer: Armen Tahiri (r.).
Neue Aufgabe im Sommer: Armen Tahiri (r.). Foto: flo

Einerseits will und kann Armen Tahiri den Aufwand, den es braucht, um sich in der Landesliga zu behaupten, aus privaten wie beruflichen Gründen nicht mehr leisten. Im Raum stand ein Engagement bei A-Ligist SW Havixbeck , für den der 27-Jährige in der Vergangenheit zwei Mal schon die Stiefel geschnürt hatt. Andererseits „wollte ich immer schon ins Trainergeschäft reinzuschnuppern“.

Da kam das Angebot des VfL Ramsdorf gerade recht. Der Bezirksligist war auf der Suche nach einem spielenden Assistenzcoach für die nächste Saison, Tahiri bekam den Job. Schmackhaft gemacht hätten ihm die Aufgabe Ramsdorfs Trainer Marco Weitz (Havixbecker wie er) und Johannes Thesing. Der sportliche Leiter des VfL bestätigt das: „Mit Armen konnten wir einen Typen für uns gewinnen, der in den vergangenen Jahren bereits höherklassige Erfahrung gesammelt hat. Speziell seine Abschlussstärke bringt uns künftig noch mal einen ordentlichen Qualitätsschub.“

Wie kaltschnäuzig der Offensiv-Allrounder vor der gegnerischen Kiste agiert, stellte Tahiri zuletzt am 18. Oktober unter Beweis gestellt, als er im Duell mit Eintracht Ahaus spät vom Punkt traf und Senden so den ersten Saisonsieg bescherte. „Ich bin mir sicher, dass wir danach eine astreine Teilserie hingelegt hätten“, so der Torschütze. Nur kam unmittelbar nach dem Ahaus-Sieg der zweite Lockdown. Den VfL im Sommer nach dann drei Jahren zu verlassen, falle ihm nicht leicht: „Die Stimmung war immer super in Senden – selbst zu Beginn der laufenden Spielzeit, als die positiven Ergebnisse zunächst ausblieben.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7856673?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35339%2F
Nachrichten-Ticker