Sendenhorst
Voltinachwuchs räumt ab

Donnerstag, 15.07.2010, 19:07 Uhr

Sendenhorst - Am Wochenende startete der Sendenhorster Voltigiernachwuchs in Südlohn-Oeding und überzeugte auf ganzer Linie. Am Samstag startete das Team 3 mit Longenführerin Steffi Seitz und dem Pferd „Westminster Ebby“ in der Leistungsklasse E und siegte in dieser Abteilung mit der Wertnote 5,289. Dieses Team hatte bereits vor zwei Wochen bei dem Turnier in Hamm-Pelkum überzeugt und wurde auch dort mit der Wertnote 4,373 Sieger.

Besonders erfreulich war das mündliche Protokoll des Richters, der bei beiden Turnieren tätig war und deutliche Fortschritte und Verbesserungen zwischen beiden Turnierstarts erkennen konnte. Es voltigierten: Annika Winkelsett, Jannina Wenk, Jana Langosch , Farina Breuker, Sonja Seitz , Sarah Wenk, Imke Eppelmann und Lisann Steiling.

Am Sonntag musste das Team 2 bereits sehr früh aufstehen, um sich auf den Weg nach Südlohn zu machen. Aber das schien keine Auswirkungen auf die Leistungen zu haben. Sie konnten sich in der Abteilung Galopp-Schritt mit der Longenführerin Susanne Kaldewei und dem Pferd „Westminster Ebby“ mit der Wertnote 5,2 einen tollen zweiten Platz bei acht startenden Mannschaften erkämpfen. Besonders erfreulich war dieser Erfolg, da dieses Team in den vergangenen Monaten sehr viele junge und neue Teammitglieder hinzubekommen hat und so wieder ganz von vorn anfangen musste. In der Mannschaft voltigieren: Annkathrin vom Werth, Jana Langosch, Kira Ordon, Malin Glaser, Vanessa Budde, Jonas Theilmeier, Angelique Benning und Rebecca Merck.

Im Anschluss an das Team 2 gingen noch die Nachwuchs-Einzelvoltigierer Sonja Seitz und Jana Langosch an den Start. Vorgestellt wurden die beiden von Steffi Seitz wiederum auf dem Pferd „Westminster Ebby“. Beide Voltigiererinnen trotzten den schwül-heißen Temperaturen und turnten ihre bisher besten Saisonleistungen. So konnte sich Jana Langosch mit der Wertnote 5,671 über einen hervorragenden dritten Platz freuen. Sonja Seitz triumphierte mit der Wertnote 6,000 und kam auf Platz eins.

Bei einem Starterfeld von 18 Voltigiererinnen war das ein Riesenerfolg für die junge Sendenhorsterin.

Aber nicht nur die beiden Voltigiererinnen wurden belohnt, auch „Westminster Ebby“ wurde bei seinem dritten Start an dem Wochenende mit einer Pferdenote von 7,2 gewertet und bewies damit einmal mehr sein tolles Leistungspotenzial.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/167427?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F718331%2F718497%2F
Nachrichten-Ticker