RV Albersloh
Gelungener Saisonstart

Albersloh -

Die Nachwuchsreiter aus Albersloh blicken auf einen erfolgreichen Start in die Saison zurück.

Donnerstag, 27.02.2014, 19:02 Uhr

Auf dem Turnier in Ostenfelde-Vornholz hinterließen die Albersloher Amazonen einen überzeugenden Eindruck und sicherten sich viele gute Platzierungen .

Emma Schröder sicherte sich in einer A-Dressur mit „Balfour“ und der WN 6,5 einen guten elften Platz. In einem A-Stil-Springen erreichte dieses Paar die WN 7,4 und den sechsten Rang. Ihre Schwester Alida Schröder wurde mit ihrem Pony „Der feine Theodor“ in einem E-Springen mit Ideal-Zeit mit einem guten fünften Rang belohnt.

Auch das Geschwisterpaar Emma und Hanna Baumert überzeugten mit guten Leistungen bei diesem Turnier. Emma platzierte sich mit „Belladonna“ auf einen dritten Platz mit der WN 7,0, und Hanna freute sich gleich über zwei Platzierungen. In einem Stilwettbewerb der Klasse E erreicht die Albersloher Amazone mit „Belladonna“ den dritten Rang mit der WN 7,5. Mit „Luxusgirl“ erzielte Hanna Baumert in einem Springwettbewerb der Klasse A mit Stechen den vierten Platz.

Nadine Teupe startete mit ihrem Pferd „Pay Noser“ in einer L-Dressur und freute sich über die WN 7,2 und den achten Platz.

Julia Hövelmann hatte sich auch mit ihrem Pferd „Denia“ auf den Weg nach Ostenfelde-Vornholz gemacht, startete in einem Zwei-Phasen-A**-Springen und erreichte einen guten vierten Rang.

Am vergangenen Wochenende zeigte die Albersloher Jugend ihr Können auf dem 51. Jugend-Reit- und Springturnier des Kreis-Reiterverbandes Münster. Die Mannschaft, bestehend aus Anna Schulze Zuralst mit „Poly Color“, Nikola Sauerland mit „Quinta“, Emma Schröder mit „Balfour“ und Marco Bartmann mit „Amadou“ sowie der Reservereiterin Nicole Haves mit „Inkaya-Magic-Dream“ starteten für den RV Albersloh auf diesem Turnier, begleitet von dem Dressurtrainer Philip Hagemann und Springtrainer Hubertus Große-Lümern. In diesem Wettkampf um die Jugend-Standarte der Stadt Münster 2014 galt es, verschiedene Teilprüfungen zu absolvieren und zwar eine A-Dressur, das Vormustern, eine Theorieprüfung sowie ein A**-Springen. Emotionen und viel Teamgeist begleiteten die vier jungen Reiter und ihre Pferde auf diesem Turnier – sie meisterten die Teilprüfungen gut und landeten auf dem 16. Platz mit 143,60 Punkten.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2262416?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F2595757%2F2595761%2F
FMO schließt weitere Germania-Lücken
Flughafen Münster/Osnabrück: FMO schließt weitere Germania-Lücken
Nachrichten-Ticker