Albersloher holen Titel in Ostenfelde
RVA feiert Kreisstandarte

Kreis Warendorf/Albersloh -

Die Wanderstandarte des Kreises Warendorf, eine Kombinierte Prüfung der Klasse A**, hat beim RFV Albersloh ihre neue Bleibe gefunden. Er löst den RFV Ostbevern als Vorjahressieger ab. 1210 Punkte schlugen für die Albersloher Amazonen und Reiter zum guten Schluss zu Buche. Sie bescherten ihnen einen denkbar knappen Vorsprung vor der Equipe des RFV Milte-Sassenberg, der mit 1205 Zählern folgte.

Montag, 29.09.2014, 15:09 Uhr

Feierten die U25-Kreismeisterschaft in der Dressur: Nina Verena Braun (RFV Ostbevern), Kreismeisterin Ricarda Franziska Peukert (RV Albersloh) und Katharina Grunert (RFV Alverskirchen-Everswinkel
Feierten die U25-Kreismeisterschaft in der Dressur: Nina Verena Braun (RFV Ostbevern), Kreismeisterin Ricarda Franziska Peukert (RV Albersloh) und Katharina Grunert (RFV Alverskirchen-Everswinkel Foto: Rene Penno

Sport und Züchtung sind im Kreisreiterverband Warendorf gut aufgestellt. Dokumentiert wurde dies am vergangenen Wochenende bei den Kreismeisterschaften, die vom RFV Vornholz auf seiner Reitanlage in Ostenfelde ausgerichtet wurden. Der Fokus aller heimischen Reitsportfreunde richtete sich dabei auf die Einzelmeister in den Fächern „Dressur“ und „Springen“, die Mannschaftswettkämpfe um die Standarte des Kreises Warendorf.

Die Wanderstandarte des Kreises Warendorf, eine Kombinierte Prüfung der Klasse A**, hat beim RFV Albersloh ihre neue Bleibe gefunden. Er löst den RFV Ostbevern als Vorjahressieger ab. 1210 Punkte schlugen für die Albersloher Amazonen und Reiter zum guten Schluss zu Buche. Sie bescherten ihnen einen denkbar knappen Vorsprung vor der Equipe des RFV Milte-Sassenberg, der mit 1205 Zählern folgte. Auf Platz fünf wurde Rinkerode/RFV Drensteinfurt (1125) und auf Platz sechs Sendenhorst (1110) notiert.

In der Dressurprüfung legte Ricarda Franziska Peukert (RFV Albersloh) mit „Golden Gate N“ das beste Ergebnis vor (WN 8.20). Das Springen ging an Petra Fahlenbreder (RFV Oelde) auf „Diara“ (0.00/60.09), während Kristina Weitkamp (RFV Warendorf) mit „Leading Edge“ der Konkurrenz im Stilspringen vorauseilte (WN 8.50). In der Kür der Mannschaften, Herzstück der Standartenprüfung, hinterließ der RFV Milte-Sassenberg den nachhaltigsten Eindruck (WNS 53.20).

Kreismeister im Fach „Springen“ wurde Alexander Rottmann mit „Bolero van´T Heike“ (495 Punkte), ein Ergebnis, das angesichts der Erfolge des Vornholzer Reiters in der auslaufenden Grünen Saison durchaus erwartet werden konnte. Silber ging an Reinhard Lütke-Harmann (RFV Albersloh), der mit „Nina“ unterwegs war (442), Bronze an Jan André Schulze Niehues (RFV Warendorf) auf „Louis“ (441).

Nicole Franzke (ZRFV „St. Hubertus“ Füchtorf) dominierte die Meisterschaft der Dressurreiter auf „Esperado S“ mit 470 Punkten. Auf dem Treppchen fanden sich Stefanie Schmiehusen (RFV Milte-Sassenberg) und Pellengahr-Gröblinghoff (RFV Oelde) nachfolgend ein. Stefanie Schmiehusen hatte auf „Ronaldinho“ gesetzt (455), während die Oelder Amazone mit Bonus zu 451 Bonuspunkten kam. In der ersten der beiden M-Dressuren wurde Franziska Stieglmaier (RFV Warendorf) auf „Romanze D“ (WN 7.70) mit Gold dekoriert, während die neue Dressurmeisterin Nicole Franzke in der zweiten Runde zur überzeugenden Aufholjagd ansetzen konnte (WNS 679).

Den U-25-Cup der Springreiter durfte Sabrina Rusche (RFV Ostbevern) in ihrer Satteltasche verstauen. Für sie und „WB La-Luna“ sprachen 460 Punkte. 455 Zähler wurden es für Thomas Eikenkötter (RV Geisterholz), auf „Conchita“ an zweiter Stelle platziert, während Nicole Lechtermann (RFV Rinkerode) mit „Thalia Noire“ in der Cup-Wertung auf Bronzekurs gegangen war (451).

Auf L-Niveau waren auch die Dressurreiter für ihren U-25-Cup unterwegs. Am erfolgreichsten war Ricarda Franziska Peukert (RFV Albersloh) mit „Golden Gate N“ (480 Punkte).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2776761?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F2595757%2F4847347%2F
FMO schließt weitere Germania-Lücken
Flughafen Münster/Osnabrück: FMO schließt weitere Germania-Lücken
Nachrichten-Ticker