RV Albersloh
RVA-Reiter starten in die neue Saison

Albersloh -

Die Mitglieder des RV Albersloh bereiten sich auf das eigene Turnier am kommenden Wochenende vor. Dabei kommen die jungen Talente genauso zu ihrem Recht wie die erfahrenen Reiter. Insgesamt bieten die Albersloher einige Höhepunkte in den verschiedenen Disziplinen und hoffen auf einen guten Zuschauerzuspruch

Dienstag, 17.03.2015, 17:03 Uhr

 
  Foto: René Penno

Ganz im Zeichen des Wettkampfes steht am kommenden Wochenende, 21. und 22. März, die Anlage des Reitvereines Albersloh in der Hohen Ward, wenn dieser sein traditionelles Hallenturnier ausrichtet.

An beiden Tagen werden sich sowohl die jüngsten Nachwuchstalente im Sattel als auch die routinierten Cracks des Reitsports der Konkurrenz und nicht zuletzt den kritischen Augen des Richterkollegiums stellen.

Für die Kleinsten ist das eine gute Gelegenheit, erstmals vor heimischer und somit vertrauter Kulisse Turnierluft zu schnuppern. Für die erfahrenen Reiter ist das Turnier ein Überprüfen des Leistungsstandes kurz vor Beginn der „grünen Saison“.

Während am Samstag die Freunde des Dressursports ab 8 Uhr – die letzte Prüfung beginnt um 17 Uhr – auf ihre Kosten kommen, ist der Sonntag ausschließlich dem Springsport gewidmet. Dieser Prüfungstag beginnt um 8.30 Uhr, wobei den Höhepunkt und krönenden Abschluss ein Mannschaftsspringwettbewerb (15 Uhr) und eine Springprüfung der Klasse L mit Siegerrunde (16 Uhr) bilden.

Für das leibliche Wohl aller Teilnehmer und Zuschauer wird in gewohnter Weise bestens gesorgt sein, und so mag der eine oder andere Besucher den Wochenendspaziergang in der Hohen Ward bei hausgemachtem Kuchen mit einem Blick auf die edlen Vierbeiner abrunden.

Eingeladen sind alle Reitsportinteressierten und Pferdefreunde, schöne Stunden mit spannendem Sport beim Reitverein Albersloh zu verbringen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3140571?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F4847332%2F4847342%2F
FMO schließt weitere Germania-Lücken
Flughafen Münster/Osnabrück: FMO schließt weitere Germania-Lücken
Nachrichten-Ticker