Reiten RV Albersloh
Sieg für den RV Albersloh

Kreis Warendorf -

Auf der Zielgeraden der Saison drehen die heimischen Reiter noch einmal richtig auf. Das galt am Wochenende vor allem für die Aktiven des RV Albersloh. Sie wussten bei den Kreismeisterschaften auf der ganzen Linie zu überzeugen und sicherten sich gleich mehrere Titel in den unterschiedlichen Disziplinen.

Dienstag, 29.09.2015, 17:09 Uhr

Die Mannschaft des RV Albersloh bot bei den Kreismeisterschaften eine souveräne Leistung und sicherte sich am Ende einer spannenden Veranstaltung verdient den Titel.
Die Mannschaft des RV Albersloh bot bei den Kreismeisterschaften eine souveräne Leistung und sicherte sich am Ende einer spannenden Veranstaltung verdient den Titel. Foto: Penno

Der RFV Ostbevern und der RV Albersloh sind wieder die besten Mannschaften im Kreis und stellen in den Einzelwertungen des U16-Cups und des U25-Championats (Dressur) auch die Gesamtsieger.

Vier Siegerschleifen und die Schärpe für den Gesamtsieg in der Dressur des U25-Championats nahm Ricarda Franziska Peukert vom RV Albersloh wieder mit nach Hause. „Das war eine doppelte Titelverteidigung“, freute sich die Nachwuchsreiterin, die schon im vergangenen Jahr triumphiert hatte. In diesem Jahr führte wieder kein Weg an ihr und „Golden Gate N“ vorbei. Ricarda Franziska Peukert gewann alle ihre Prüfungen und sicherte sich mit 500 Punkten auch in der Einzelwertung den Gesamtsieg vor ihrer Teamkollegin Anja Rehbaum , die es mit „Laomeda“ auf 455 Punkte brachte.

Katharina Grunert vom RFV Alverskirchen-Everswinkel und „Feine Dame“ erreichten nach der L-Dressur und der Dressurreiterprüfung 445 Punkte und holten sich die Bronzemedaille.

Peukert und Rehbaum durften bei der Siegerehrung gleich nochmal nach vorne. Diesmal mit dem gesamten Verein, der sich in der kombinierten Prüfung auf A-Niveau erneut den Mannschaftstitel sicherte. Zweiter wurde hier der RFV Vornholz, der dem Spitzenreiter ständig auf den Fersen war und nach der Mannschaftskür den Abstand deutlich verkürzt hatte. Mit einem guten Springen zum Abschluss konnte sich Albersloh aber wieder absetzen. „Das war herausragend“, sagte Markus Scharmann zur Leistung seiner Mannschaft im Viereck.

Der Vereinschef des RV Vornholz und Turnierleiter war begeistert von der Mannschaftskür am Sonntagmorgen. Durchweg hohe Noten bekam der RV Vornholz für seine Vorstellung im Viereck. „Das gibt es nicht alle Tage“, so Scharmann, der mit dem zweiten Gesamtplatz seiner Mannschaft zufrieden war. Drittbeste Mannschaft wurde der RFV Milte-Sassenberg.

Das U25-Championat der Springreiter entschied Kira Austrup vom RV Oelde mit „Sir Charly“ für sich und verwies Sabrina Rusche (RFV Ostbevern) mit WB La-Luna und Nicole Lechtermann (RFV Rinkerode) mit „Thalia Noir“ auf die Plätze zwei und drei.

Wenn es aber um den Nachwuchs geht, ist der RFV Ostbevern kaum zu schlagen. Mit seiner ersten Mannschaft (mit Malin Beuse, Henning Cappenberg, Charlotte Merz und Felicia Niederhofer) holten sich die Ostbeverner erneut den Mannschaftssieg im Kombinierten Wettbewerb auf E-Niveau vor dem RZFV Ennigerloh-Neubeckum und der Startgemeinschaft RFV Sendenhorst/RFV Vorhelm-Schäringer Feld). Als beste Einzelreiterin des U16-Cups wurde Felicia Niederhofer geehrt. Das Podium komplettierten ihre Vereinskollegen Henning Cappenberg und Malin Beuse.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3539399?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F4847332%2F4847335%2F
FMO schließt weitere Germania-Lücken
Flughafen Münster/Osnabrück: FMO schließt weitere Germania-Lücken
Nachrichten-Ticker