Reiten: RV Albersloh
Irmgard Pentrop nicht zu stoppen

Albersloh -

Auf ein erfolgreiches Turnier in Sendenhorst blicken die Albersloher Reiter zurück.

Montag, 09.05.2016, 17:05 Uhr

Katharina Wahlert siegte in einer Springprüfung der Klasse A und bot eine starke Leistung beim Turnier in Sendenhorst.
Katharina Wahlert siegte in einer Springprüfung der Klasse A und bot eine starke Leistung beim Turnier in Sendenhorst. Foto: RV Sendenhorst

Die Aktiven des RVA waren beim Turnier im Nachbarort Sendenhorst äußerst erfolgreich unterwegs.

In einem Reiterwettbewerb zeigte Lenia Uhrmann auf „Mister Sunshine“ eine harmonische Runde und wurde mit dem dritten Platz belohnt (WN 7,4). In einer Dressurprüfung der Klasse A siegte Linda Manzke auf ihren „Winston AW“ (WN 8,0).

In einer weiteren Abteilung der A-Dressur sicherte sich Frances Winkler mit ihrer Stute „Donnerfürstin“ den sechsten Rang (WN 7,0). Anna-Maria Sauerland reihte sich in dieser Prüfung mit „Unique“ auf Rang acht ein (WN 6,9). Platz zwei und drei hieß es am Ende für Alida Schröder mit „Der feine Theodor“ (WN 7,7) und Katharina Wahlert mit „Clara Fall“ (WN 7,5).

Irmgard Pentrop überzeugte mit „Fira LM“ und siegte sowohl in der Dressurpferdeprüfung der Klasse A (WN 7,8) als auch in der Dressurpferdeprüfung der Klasse L (WN 7,6). In der Dressurprüfung der Klasse L auf Trense reihten sich gleich drei Amazonen des RVA in die Liste der Platzierten ein. Annika Bloem platzierte sich mit „Samye“ an vierter Stelle (WN 7,2), gefolgt von Christa Finke mit „Frida Kahlo“ auf Platz fünf (WN 7,0) und Monika Lütke Wöstmann mit „Leroy Brown“ auf Rang sechs (WN 6,9). Ihren dritten von insgesamt vier Siegen sicherte sich Irmgard Pentrop mit „Winston AW“ in einer Dressurprüfung der Klasse L auf Kandare (WN 7,5). Über die silberne Schleife freute sich Annika Bloem mit „Elbing“ freuen (WN 7,3).

In der Dressurprüfung der Klasse M* schloss Irmgard Pentrop ihr erfolgreiches Wochenende mit einem weiteren Sieg ab. Sie erhielt auf „Emilius LM“ die WN 7,4. Annika Bloem sicherte sich in dieser Prüfung den vierten Platz mit „Ehrentänzer“ (WN 6,9).

Die erste Wertungsprüfung im Kampf um den Dressurpokal entschied der RV Albersloh für sich. In der Dressurprüfung der Klasse A für Mannschaften vertraten Thorben Krimpmann, Frances Winkler, Monika Lütke Wöstmann und Anna Schulze Zuralst die Farben des RVA und wurden von der Mannschaftsführerin Andrea Niebling vorgestellt. In der Einzelwertung platzierten sich Frances Winkler mit „Donnerfürstin“ auf Rang drei (WN 7,8) und Monika Lütke Wöstmann mit „Leroy Brown“ auf Platz fünf (WN 7,6).

Der Reiterverein Albersloh wurde auch im Springparcours äußerst erfolgreich vertreten. Robin Bartmann sicherte sich mit seinem routinierten „Amadou“ in einem Stilspringwettbewerb der Klasse E den Bronzeplatz (WN 7,3). Alida Schröder erreichte in einer weiteren Abteilung dieser Prüfung mit „Der feine Theodor“ ebenfalls den dritten Rang (WN 7,7). In einer Stilspringprüfung der Klasse A* sicherte sich dieses Paar zudem den zweiten Platz (WN 7,9). In einer Zweiphasen-Springprüfung der Klasse A** platzierten sich Katharina Wahlert mit „Clara Fall“ auf Rang zwei sowie Thorben Krimpann mit „Dieda“ auf Rang fünf. In der zweiten Abteilung dieser Prüfung freute sich Paul Schulze Zuralst mit „Dorian Gray“ über den neunten Platz. Katharina Wahlert siegte mit ihrer Stute in einer Springprüfung der Klasse A**. In einer Springpferdeprüfung der Klasse A* platzierte sich Reinhard Lütke Harmann mit „Cary“ an vierter Stelle (WN 7,6). Ebenfalls Platz vier hieß es für Daniela Haselon auf „Fantasie Dy“ in dieser Abteilung. Henrik Finke sicherte sich in einer Springpferdeprüfung der Klasse A** mit „Heops Son“ den siebten Platz (WN 7,6). In einer weiteren Abteilung dieser Prüfung erreichte Reinhard Lütke-Harmann die Plätze zwei und fünf mit „Chanel LH“ (WN 8,2) und „Cartinio“ (WN 7,8).

Über Platz vier freute sich Justus Tilse mit „Victoria’s Secret“ in einer Springpferdeprüfung der Klasse L (WN 8,2). Reinhard Lütke Harmann reihte sich in dieser Prüfung zwei Mal mit „Caliqulas“ und „Carlitos“ auf den siebten Platz ein (WN 7,8). In einer weiteren Springpferdeprüfung der Klasse L erzielte Henrik Finke auf „Limoncello“ den dritten Platz (WN 7,3). In einer Stilspringprüfung der Klasse L sicherte sich das erfolgreiche Paar den vierten Platz (WN 7,9). Jeweils Platz zwei hieß es für Reinhard Lütke-Harmann in zwei Abteilungen einer Stilspringprüfung der Kasse M* mit „Penelope“ (WN 8,0) und „Carlitos“ (WN 7,9).

Christina Koerkemeyer ging auf dem Turnier in Unna-Massen an den Start und platzierte sich mit „Cheeky on Cloud“ in einer Punkte-Springprüfung der Klasse L an dritter Stelle.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3992044?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F4847315%2F4847327%2F
FMO schließt weitere Germania-Lücken
Flughafen Münster/Osnabrück: FMO schließt weitere Germania-Lücken
Nachrichten-Ticker