Fußball: SG Sendenhorst
Torloses Remis reicht für das Finale

Sendenhorst/Hoetmar -

Mit einem 0:0 im Spiel gegen den TuS Freckenhorst erreichten die Sendenhorster Fußballer am Donnerstagabend das Finale im Volksbank-Derby-Cup.

Freitag, 29.07.2016, 13:07 Uhr

Michael Schulte hatte die erste Chance für die SG. Doch sein Freistoß verfehlte das Freckenhorster Tor knapp.
Michael Schulte hatte die erste Chance für die SG. Doch sein Freistoß verfehlte das Freckenhorster Tor knapp. Foto: Dirk Vollenkemper

Mit einem 0:0 im Spiel gegen den TuS Freckenhorst erreichten die Sendenhorster Fußballer am Donnerstagabend das Finale im Volksbank-Derby-Cup. Die Sendenhorster begannen in der Partie ähnlich wie im Spiel gegen Telgte. Mit viel Druck unterbanden sie das Aufbauspiel des Gegners. Die erste Chance des Spiels hatten schließlich auch die Leifken-Mannen. Michael Schulte setzte ein Freistoß aus 25 Metern knapp neben das Freckenhorster Gehäuse.

Mit zunehmender Spieldauer fanden die Freckenhorster aber besser in die Partie und hatten vor allem nach schnellen Vorstößen einige kleinere Möglichkeit. Doch Robin Lackmann konnte sein Tor sauber halten. Es entwickelte sich ein flottes Spiel, durchaus auf Bezirksliganiveau.

Kurz vor dem Seitenwechsel setzte dann ein Platzregen ein. Die zahlreichen Zuschauer aus Sendenhorst , die bei schönstem Wetter die Reise mit dem Rad ins Golddorf angetreten hatten, blickten entsetzt in den Himmel und ahnten schon, was da kommen würde. Aber tapfer hielten die SG-Fans durch und freuten sich am Ende über das 0:0 und den damit verbundenen Einzug ins Finale.

Die zweite Halbzeit nutzte SG-Coach Leifken, um fast alle Ergänzungsspieler einzusetzen bringen. Dominik Mey, Kirill Bassauer, Lukas Hartleif, Nick Brechtenkamp, Stefan Nordhoff und Linus Gerull kamen für Patrick Kowalik, Lars Zymner, Mathis Schomacher, Lukas Bureck, Nikita Bassauer und Philip Wostal zeigten schließlich, wie vielfältig der Kader des Aufsteigers zurzeit ist.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4192491?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F4847315%2F4847325%2F
FMO verliert Kopenhagen-Verbindung
AIS Airlines: FMO verliert Kopenhagen-Verbindung
Nachrichten-Ticker