Handball: Landesliga
Letzte Ausfahrt Isselhorst

Sendenhorst -

Die Sendenhorster Handballer beenden am Samstag ihre Saison beim Tabellenzweiten in Isselhorst. Beim Vizemeister hofft das Team von Andreas Schwartz noch einmal auf eine Überraschung. Im Hinspiel hatte der Landesliga-Aufsteiger dem hohen Favoriten einen wichtigen Punkt abbenommen.

Donnerstag, 11.05.2017, 17:05 Uhr

Thomas Cervenka startet mit den Sendenhorstern am Samstag noch einmal in Isselhorst und hofft beim Vizemeister auf eine dicke Überraschung.
Thomas Cervenka startet mit den Sendenhorstern am Samstag noch einmal in Isselhorst und hofft beim Vizemeister auf eine dicke Überraschung. Foto: Vollenkemper

Letzte Ausfahrt Isselhorst. Für die Handballer der SG Sendenhorst ist die Saison in der Landesliga gelaufen, beim Tabellenzweiten und inoffiziellen Finanzkrösus der Liga wollen die Schwartz-Schützlinge aber noch einmal aufdrehen, ehe die Saison beendet wird.

TV Isselhorst – SG Sendenhorst (Landesliga Herren)

Im letzten Spiel hatten die Sendenhorster den TV Werther nach anfänglichen Problemen mit 31:21 klar bezwungen. Beste Stimmung herrschte danach bei den heimischen Handballern, die zusammen mit ihren Fans den Abschluss ihrer erfolgreichen Saison feierten. Nun folgt beim Tabellenzweiten sozusagen die Zugabe. Der heimische TVI steht schon als Tabellenzweiter hinter Meister TV Emsdetten fest. In eigener Halle will sich der Vizemeister natürlich gebührend verabschieden, ehe es in der kommenden Saison ausschließlich darum gehen dürfte, den Aufstieg in die Verbandsliga zu realisieren. Die Sendenhorster reisen am Samstag als Außenseiter nach Isselhorst, können dort allerdings ganz gelassen aufspielen. „Das ist nicht unbedingt die sympathischste Truppe der Liga. Sicher wird der TV Isselhorst aber hochmotiviert in die Partie gehen. Im Hinspiel konnten wir dem TV einen Punkt abnehmen. Wir warten einfach mal ab, was auf uns zukommt“, sagt Trainer Andreas Schwartz .

Die Gäste müssen auf Jörg Hunkemöller und Yascha Feldmann verzichten. Ansonsten stehen alle Spieler des aktuellen Kaders zur Verfügung.

TV Telgte 2 – HSG Ascheberg/Drensteinfurt (Bezirksliga Herren)

Die Herren der HSG Ascheberg/Drensteinfurt müssen am Samstag ebenfalls noch einmal ran. Die Mannschaft von Trainer Volker Hollenberg gastiert beim TV Telgte 2. Die Partie ist für beide Kontrahenten bedeutungslos. Sowohl der TV Telgte als auch die HSG sind abgestiegen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4826588?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Nachrichten-Ticker