Reiten: K+K-Cup 2018
Reinhard Lütke-Harmann startet beim Westfalentag

Kreis Warendorf -

Die heimischen Reitsportfreunde fiebern einem Turnier der besonderen Art entgegen. Von Mittwoch bis Sonntag wird der K+K-Cup in Münster ausgerichtet, bei dem sich nationales und internationales Flair mit regionalen Ambitionen einzigartig verbinden. Mit dabei ist auch Reinhard Lütke-Harmann (RFV Albersloh).

Mittwoch, 10.01.2018, 12:01 Uhr

Startet für den KRV Warendorf: Reinhard Lütke-Harmann (RFV Albersloh) mit Carlitos, hier beim K+K-Cup im vergangenen Jahr.
Startet für den KRV Warendorf: Reinhard Lütke-Harmann (RFV Albersloh) mit Carlitos, hier beim K+K-Cup im vergangenen Jahr. Foto: Jürgen Peperhowe

Den schweren Prüfungen vorangestellt sind am Mittwoch und am Donnerstag Springen und Dressuren, in denen sich zunächst die Aktiven des Pferdesportverbandes Westfalen vorstellen und danach die Amazonen und Reiter der Altkreis-Verbände. Das ist ein Grund für die Fans, an beiden Tagen das Hallenrund zu füllen. Bei der Kür der Reitervereine, einer Mannschaftsprüfung der Klasse A*, dürfte es am Donnerstagabend wieder wie im Hexenkessel zugehen. Mit dabei sind der RV Albachten und der RV Rinkerode.

Der Mittwoch wird auch als Westfalentag bezeichnet. Für das Springen auf M**-Basis wollen sich 18 Equipen aus den Kreisreiterverbänden des Pferdesportverbandes Westfalen von ihrer besten Seite zeigen. Die Qualifikation beginnt um 13.30 Uhr, das Finale der besten fünf Teams um 17 Uhr. Für die Dressur (ebenfalls auf M**-Niveau) mit 16 Equipen startet die Qualifikation um 9.30 Uhr, und das Finale um 16.30 Uhr.

Herbert Figgener, der Springsportbeauftragte im Kreisreiterverband Warendorf, hat für das Westfalen-Springen die folgenden Aktiven genannt: Reinhard Lütke-Harmann (RFV Albersloh) mit Carlitos, Martin Fink (RFV Milte-Sassenberg) mit Baloubea, Dennis Lilienbecker mit Linto und Jan An­dre Schulze Niehues (beide RFV Warendorf) mit Fitch. Andrea Leinker, federführend auf Kreisebene in der Dressur, hat Anja Wilimzig (Milte-Sassenberg) mit Lavis, Anna Friederike Noack (Alverskirchen-Everswinkel) mit Feiner August und Franziska Pellengahr-Gröblinghoff (RFV Oelde) mit Bonus genannt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5414388?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Pro & Contra: Ist in Münster Platz für Lastenräder?
Nachrichten-Ticker