Fußball: Kreisliga A Beckum
Überragender Averhage rettet Fortuna: 4:1-Sieg nach schwacher erster Hälfte

Walstedde -

Das hätte auch anders ausgehen können: Die Fußballer Fortuna Walsteddes lieferten gestern beim Aufsteiger VfB Germania Lette in der ersten Halbzeit eine miserable Vorstellung ab und lagen zur Pause verdient mit 0:1 hinten. Nach dem Seitenwechsel zeigte die Elf von Trainer Eddy Chart dann aber ihr altes Gesicht, drehte das Spiel und verließ am Ende mit einem 4:1-Erfolg den Platz.

Sonntag, 16.09.2018, 20:32 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 20:10 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 16.09.2018, 20:32 Uhr
Nur durch die starke Leistung von Torhüter Andreas Averhage blieb Walstedde im Spiel und gewann am Ende verdient.
Nur durch die starke Leistung von Torhüter Andreas Averhage blieb Walstedde im Spiel und gewann am Ende verdient. Foto: Simon Beckmann

Matchwinner auf Seiten der Fortunen war dieses Mal aber kein Offensivakteur, sondern Keeper Andreas Averhage, der eine überragende Partie ablieferte. „Andi hat uns heute den Sieg sowas von gerettet“, lobte Chart seinen Schlussmann nach der Partie.

Alleine fünfmal bewies der junge Torhüter starke Nerven, ging aus Eins-gegen-Eins-Situationen als Sieger hervor und bewahrte somit seine Mannschaft vor einem noch höheren Rückstand. „Was er da heute gezeigt hat, war richtig super. Er hat toll reagiert“, honorierte der Fortuna-Übungsleiter. Bereits zur Pause hätten die Gastgeber aus Lette mit mehr Toren führen müssen, scheiterten aber immer wieder am eigenen Unvermögen oder wie bereits erwähnt am starken Walstedder-Keeper. So ging es mit einem 0:1 aus Fortuna-Sicht in die Pause. „Wir haben uns in der ersten Halbzeit an Passivität übertroffen“, ärgerte sich Chart. Im zweiten Durchgang habe sich sein Team dann gesteigert und Moral gezeigt: Thorsten Ernst egalisierte in der 50. Minute die Führung des Tabellenneunten, Robin Vinnenberg drehte mit seinem Treffer die Partie (57.), bevor erneut Ernst (61.) und Marcel Brillowski (89.) das Ergebnis noch in die Höhe schrauben konnten.

Die Walstedder feierten ihren dritten Sieg in Folge, sind aber aufgrund des schlechteren Torverhältnisses auf Platz vier abgerutscht. Lette verlor durch die Pleite zwei Ränge und rangiert zurzeit auf Platz elf.

Walstedde: A. Averhage – Ka. Northoff, Freitag, Rosendahl, Ernst, Vinnenberg, Brillowski, R. Lange (78. A. Chart), H. Junfermann, Borgschulte (51. Beckmann), Ke. Northoff (17. Livaja)

Tore: 0:1 Brinkhaus (40.), 1:1 Ernst (50.), 2:1 Vinnenberg (57.), 3:1 Ernst (61.), 4:1 Brillowski (89.)

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6057603?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
A1 nach Unfall bei Greven lange gesperrt
Reifen verloren: A1 nach Unfall bei Greven lange gesperrt
Nachrichten-Ticker