Fußball: Bezirksliga Frauen
Daniel Stratmann von Fortuna Walstedde erbost über das Auftreten der Gäste

Walstedde -

„Ich bin auf 180. Ellbogenchecks, Beschimpfungen und Tritte von hinten in die Beine – ohne, dass der Ball in der Nähe ist. Mit Fair Play und Fußball hatte das nichts mehr zu tun“, schimpfte Daniel Stratmann, Trainer bei den Fußballerinnen von Fortuna Walstedde, nach der knappen 1:2 (1:0)-Pleite.

Montag, 15.10.2018, 12:43 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 18:02 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 15.10.2018, 12:43 Uhr
Amanda Kock hätte Walstedde mit einem Versuch vom Elfmeterpunkt früh in Führung bringen können, traf jedoch nicht.
Amanda Kock hätte Walstedde mit einem Versuch vom Elfmeterpunkt früh in Führung bringen können, traf jedoch nicht. Foto: Beckmann

„Ich bin auf 180. Ellbogenchecks, Beschimpfungen und Tritte von hinten in die Beine – ohne, dass der Ball in der Nähe ist. Mit Fair Play und Fußball hatte das nichts mehr zu tun“, schimpfte Daniel Stratmann, Trainer bei den Fußballerinnen von Fortuna Walstedde, nach der knappen 1:2 (1:0)-Pleite im vorgezogenen Bezirksliga-Meisterschaftsspiel gegen den Hammer­thaler SV am Donnerstag. „Das ist dann auch noch alles ungeahndet geblieben“, schüttelte der Coach nur noch mit dem Kopf. Den Mädels könne er deswegen keinen Vorwurf machen. „Es ist nur logisch, dass die dann ihren Fuß wegziehen“, so der Übungsleiter weiter.

Eigentlich hatte für die personalgeschwächten Walstedderinnen alles gut angefangen: Amanda Kock scheiterte zwar früh und kläglich vom Elfmeterpunkt (3.), Jana Strate brachte die Gastgeberinnen aber nach einem schönen Pass von Stefanie Mainusch in Führung (29.).

Danach verpasste es Mareike Venjakob aus kurzer Distanz zu erhöhen (31.). Nach einem Trikotzupfen und dem sich anschließenden Strafstoß fiel kurz nach Wiederanpfiff der Ausgleich (48.). Sechs Minuten vor dem Abpfiff drehten die Gäste das Spiel dann sogar mit einem Kopfballtor. „Das war ein offener Schlagabtausch. Ein Punkt wäre mehr als gerecht gewesen“, bilanzierte Stratmann anschließend.

Am Sonntag empfangen die Fortuna-Damen um 15 Uhr mit SC Union Bochum-Bergen den Tabellenvierten und wollen dann nach zwei Pleiten in Folge zumindest wieder einen Punkt holen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6118413?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Beim Nachbarn abgegeben - Jura-Klausuren sind wieder da
Prüfungs-Panne: Beim Nachbarn abgegeben - Jura-Klausuren sind wieder da
Nachrichten-Ticker