Fußball: Kreisliga A2
Gespräch soll bei GW Albersloh Besserung bringen

Albersloh -

Am Dienstag haben sich die A-Liga-Fußballer von GW Albersloh zusammengesetzt und ein paar Sachen angesprochen, die zuletzt nicht so gut gelaufen sind. Mit lediglich vier Punkten aus neun Begegnungen und zuletzt drei Niederlagen in Folge gab es Redebedarf.

Montag, 15.10.2018, 12:42 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 13.10.2018, 08:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 15.10.2018, 12:42 Uhr
Andre Bartmann (l.) ist auf dem Weg zurück in den Kader der Albersloher A-Liga-Fußballer.
Andre Bartmann (l.) ist auf dem Weg zurück in den Kader der Albersloher A-Liga-Fußballer. Foto: Dirk Vollenkemper

Am Dienstag haben sich die A-Liga-Fußballer von GW Albersloh zusammengesetzt und ein paar Sachen angesprochen, die in den zurückliegenden Wochen nicht so gut gelaufen sind. Mit lediglich vier Punkten aus neun Begegnungen und zuletzt drei Niederlagen in Folge gab es Redebedarf. „Wir haben ein paar Hebel umgelegt und wollen nun noch geschlossener auftreten“, sagt Coach Sven Lewandowski.

Zu spüren bekommen soll dies schon am Sonntag um 13 Uhr die Warendorfer SU II, die nur einen Zähler mehr als die Grün-Weißen aufweist. „Ein wichtiges Spiel für beide Mannschaften“, weiß Lewandowski um die Bedeutung des Duells.

Personell entspannt sich die Lage beim Tabellenvorletzten ein wenig. Zwar fehlt Nico zur Mühlen aus privaten Gründen, aber Jannis Kröger und Bernd Grenzer, die zuletzt beide krank waren, kehren in den Kader zurück.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6118430?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Autofahrerin übersieht anderen Wagen: vier Schwerverletzte
Unfall: Autofahrerin übersieht anderen Wagen: vier Schwerverletzte
Nachrichten-Ticker