Volleyball bei der SG Sendenhorst
Willkommen im Hexenkessel Westtorhalle

Sendenhorst -

Das wird ein Tollhaus! Am Samstag und Sonntag hat Volleyball Hochkonjunktur in der Sendenhorster Westtorhalle. Alle fünf Seniorenmannschaften haben Heimrecht. Und besonders für die erste Damenmannschaft steht ein verdammt wichtiges Spiel an.

Freitag, 02.11.2018, 18:09 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 02.11.2018, 18:01 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 02.11.2018, 18:09 Uhr
Grimmig und entschlossen: So möchte die ersten Damenmannschaft der SG Sendenhorst am Wochenende die Tabellenspitze erklimmen. Es geht in der heimischen Westtorhalle gegen den Tabellenführer TV Mesum. Es ist ein Spitzenspiel: Die SGS steht auf Rang zwei.
Grimmig und entschlossen: So möchte die ersten Damenmannschaft der SG Sendenhorst am Wochenende die Tabellenspitze erklimmen. Es geht in der heimischen Westtorhalle gegen den Tabellenführer TV Mesum. Es ist ein Spitzenspiel: Die SGS steht auf Rang zwei. Foto: Marius Umlauf

Auf einen Spieltag der ganz besonderen und seltenen Art freut sich die ganze Sendenhorster Volleyballabteilung: Alle fünf Seniorenteams haben an diesem Wochenende ein Heimspiel.

Am Samstag spielen zunächst die drei Damenteams, sie spielen alle parallel und wollen die Westtorhalle so in einen Hexenkessel verwandeln. Sonntag schlägt dann die Stunde der Männer.

► Im Spiel der ersten Damenmannschaft, die selbst auf Platz Zwei positioniert ist, wartet der Tabellenführer TV Mesum. Bisher haben beide Teams aus drei Spielen drei Siege mitgenommen. Allein dies verspricht schon ordentlich Spannung und guten Volleyball. Nur einen verlorenen Satz mehr haben die Sendenhorsterinnen auf dem Konto. Das Ziel ist klar gesetzt: Mit einem Sieg soll die Tabellenspitze erstürmt werden. Einschätzungen zum Gegner sind schwer zu machen, bisher ist der TV den Sendenhorsterinnen gänzlich unbekannt. Die lange Pause nutzte das Team von Trainer Stefan Schubert dazu, um die Stabilität sowohl im Aufschlag als auch in der Annahme zu verbessern. Am Dienstag bestritten sie zusätzlich ein Spiel gegen den BSV Ostbevern 2. „Da konnten wir noch einmal einiges ausprobieren“, sagte Schubert dazu. Gegen den Landesligisten verloren sie nicht unerwartet mit 1:2. Der verfügbare Kader ist am Samstag größer denn je: „Alle 14 Spielerinnen sind an Bord. Zwei muss ich also noch streichen, den Luxus hat man nicht so oft“, meint Schubert.

► Die zweite Damenmannschaft trifft auf den Nachbarn aus Alverskirchen. Auch sie will mit einem Sieg weiter ihre Ambitionen für das Tabellenoberhaus in dieser Saison unterstreichen. „Wir sind nicht voll besetzt, was schon eine Schwächung ist. Bei den ehrgeizigen Zielen meiner Spielerinnen müssen wir die aber schlagen, das ist unser eigener Anspruch. Die gute Trainingsleistung bestätigt dieses Vorhaben“, erklärt Trainer Raphael Klaes .

► Und noch ein weiterer Nachbar muss am Samstag in der Westtorhalle ran: Der SC Hoetmar spielt gegen die Dritt-Vertretung der SG. In der Herbstpause stand die Annahme ganz klar im Fokus. „Wir müssen die besser hinkriegen als letztes Mal, wenn das klappt, dann können wir das Spiel offen gestalten“, schätzt Trainer Frank Walter die Situation ein.

► Am Sonntag sind dann die Männer dran. Die erste Mannschaft empfängt mit dem TuS Saxonia Münster 2 den wohl mit Abstand schwersten Gegner der Liga. Nach dem letzten Spiel gegen Coesfeld muss noch einmal eine Steigerung her. „Wir wollen mit einer stabiler Annahme Side-Outs durchbringen und dann mit unseren harten Aufschlägen Druck aufbauen“, erklärt Spielertrainer Raphael Klaes den Matchplan.

►  Die Herrenreserve will sich im Anschluss ans Spiel der ersten Mannschaft gegen den USC Münster 2 beweisen und den Kontakt zur oberen Tabellenhälfte nicht verlieren. Wenn die Problemzonen der wackeligen Annahme und der Abstimmung im Zuspiel gut unter Kontrolle sind, stehen die Chancen nicht schlecht. Diese Knackpunkte zu optimieren war in der letzten Zeit wegen schlechter Trainingsbeteiligung allerdings nicht einfach.

Die Spiele beginnen sowohl Samstag als auch Sonntag um 15 Uhr in der Sendenhorster Westtorhalle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6162591?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Drei Schwerverletzte bei Unfall am Albachtener Ortsausgang
Großeinsatz für Feuerwehr und Rettungsdienst: Drei Schwerverletzte bei Unfall am Albachtener Ortsausgang
Nachrichten-Ticker