Handball
Siege sind Pflicht für SG Sendenhorst und HSG Ascheberg/Drensteinfurt

Drensteinfurt/Sendenhorst -

Vor wichtigen Kellerduellen stehen die Handballer der SG Sendenhorst und der HSG Ascheberg/Drensteinfurt. Die Trainer beider Mannschaften gehen mit einer ganz klaren Ansage in die Begegnungen.

Freitag, 07.12.2018, 06:00 Uhr aktualisiert: 10.12.2018, 16:59 Uhr
Matthias Lohmann (grünes Trikot) will mit der HSG gegen die Warendorfer SU II doppelt punkten.
Matthias Lohmann (grünes Trikot) will mit der HSG gegen die Warendorfer SU II doppelt punkten. Foto: Kay Siemund

Volker Hollenberg, Coach der Kreisliga-Handballer der HSG Ascheberg/Drensteinfurt, kommt vorm Kellerduell am Sonntag, 18 Uhr (Profilschule), gegen die WSU II, gleich zum Punkt: „Ein Sieg ist Pflicht, nichts Anderes erwarte ich von meinen Spielern.“

Zwar überzeugte sein Team sowohl gegen Bezirksliga-Absteiger HSG Gremmendorf/Angelmodde (20:22) als auch beim amtierenden Vizemeister Adler Münster (22:28). Nur: Punkte gab es für keinen der couragierten Auftritte. Und dann „rutscht man schnell unten rein“, so Hollenberg. Zumal die Liga deutlich stärker sei als in der Vorsaison.

Immerhin: Alle drei Siege hat seine Sieben vor eigenem Publikum eingefahren. Und: Der Kader ist vollzählig. Zudem, glaubt Hollenberg, hätten die Gastgeber Geschwindigkeitsvorteile gegenüber der WSU II.

Die Sendenhorster Handballer gehen zu veränderten Anwurfzeiten aufs Feld. Die Erstvertretung begrüßt den TB Burgsteinfurt am Samstag schon um 17.15 Uhr zum Bezirksliga-Duell des Elften gegen den Vierzehnten, während die zweite Mannschaft den SV Adler Münster erst um 19.15 Uhr empfängt.

„Die Jungs sind heiß wie Frittenfett und wollen am liebsten deutlich gewinnen. Ich bin auch heiß, aber mir reicht auch ein knapper Erfolg“, sagt SG-Trainer Frank Stob-Schlögl. „Das ist ein Muss-Spiel – ohne Wenn und Aber. Glühwein, Bier und alles andere schmecken auf der anschließenden internen Weihnachtsfeier deutlich besser mit einem Sieg im Rücken.“

Mit Niklas Fröhlich, Stefan Sandkuhl und Josef Funke fallen drei Torhüter verletzt aus. Henning Schöne hilft aus. Robin Königsmann und drei Langzeitverletzte sind ebenfalls nicht dabei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6240008?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Halle Münsterland: Tierisches Vergnügen beim Dschungelbuch-Musical
Nachrichten-Ticker