Schach
Marco Theisinger gelingt die Entscheidung für Schachfreunde Drensteinfurt

Drensteinfurt -

Die erste Mannschaft der Schachfreunde Drensteinfurt hat gegen den ASV Senden einen knappen Auswärtssieg eingefahren und mit dem 4,5:3,5-Erfolg den zweiten Aufstiegsplatz verteidigt.

Freitag, 07.12.2018, 10:00 Uhr
Marco Theisinger gewann seine Begegnung.
Marco Theisinger gewann seine Begegnung. Foto: SF Drensteinfurt

Bereits vor dem Spiel führten die Stewwerter mit 1:0, da die Sendener das Spitzenbrett nicht besetzen konnten. Allerdings glich der Gegner mit einer gut geführten Angriffspartie bereits nach zwei Stunden zum 1:1 aus.

In der Folge gab es an den übrigen Brettern ein Hauen und Stechen um minimale Vorteile, die allerdings auf beiden Seiten nicht ausreichten, um eine Entscheidung herbeizuführen. So endeten wie bei der Schach- WM die folgenden fünf Begegnungen mit einer Punkteteilung, bis Marco Theisinger beim Stand von 3,5:3,5 Sekunden vor der Zeitkon­trolle für die Entscheidung für Drensteinfurt sorgte.

SF Dreinsteinfurt I: Yannic Bröker siegt kampflos, Bernd Broeckmann (0,5), Daniel Tillkorn (0,5), Joscha Weißen (0,5), Marco Theisinger (1), Paul Fischer (0,5), Roland Friedel (0) und Werner Elkendorf (0,5).

In der Tabelle der Bezirksklasse Münster rangieren die Drensteinfurter mit 20 Punkten 0,5 Zähler hinter Spitzenreiter Indische Dame Münster II. SK Dülmen III (18) und ASV Senden (17) folgen auf den nächsten Plätzen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6240041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker