Reiten: K+K-Cup
RV Albersloh auf Rang zehn

Am Ende war das Glück einfach nicht auf der Seite des RV Albersloh: Zwei Fehler am letzten Hindernis verhinderten eine bessere Platzierung der RVA-Equipe.

Montag, 14.01.2019, 18:02 Uhr aktualisiert: 14.01.2019, 18:10 Uhr
Die Equipe des RV Albersloh zeigte bei der Mannschaftskür eine ordentliche Leistung.
Die Equipe des RV Albersloh zeigte bei der Mannschaftskür eine ordentliche Leistung. Foto: Ulrich Schaper

So landete das Team der Trainer Eva Deimel (Springen) und Annika Bloem (Dressur und Kür) im Kampf um die Wanderstandarte der Stadt Münster nach allen drei Wettbewerben auf Rang zehn (88,57 Punkte). Anna Schulze Zuralst (auf Cary) und Robin Bartmann (auf Amadou) blieben beim abschließenden Springen fehlerfrei. Katharina Wahlert (auf Clara Fall), Nadine Teupe (auf Paul G) und Nicole Haves (auf Cooper‘s Girl) leisteten sich je einen Abwurf; Larissa Heine (auf Fabiola) beendete den Parcours mit acht Strafpunkten. „Es hat wirklich nicht viel gefehlt – mit ein bisschen Glück hätten wir auf Rang sieben landen können. Zwei Stangen sind erst beim letzten Sprung gefallen“, sagte Annika Bloem, die der Leistung des jungen Teams ansonsten sehr viel Positives abgewinnen konnte. Erfreulich: Anna Schulze Zuralst platzierte sich in der kombinierten Einzelwertung auf Rang elf, der erst 14-Jährige Robin Bartmann wurde 20. RVA nach zwei Wettbewerben - mit Bilderstrecke

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6321632?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Ursachensuche: Maschinenbrand könnte Großbrand in Hamm ausgelöst haben
Feuerwehrautos stehen neben einer abgebrannten Lagerhalle.
Nachrichten-Ticker