Fußball: Testspiele am Wochenende
Ende der Vorbereitung: Gemischte Bilanz für die heimischen Kreisligisten

Sendenhorst/Walstedde/Rinkerode/Albersloh -

Die heimischen Kreisligisten haben ihre letzten Testspiele der Wintervorbereitung abgespult. Rinkerode und Sendenhorst trennten sich 1:1-Unentschieden, Albersloh gewann bei der Reserve des VfL Wolbeck und Fortuna Walstedde unterlag TuS Bremen mit 1:3.

Sonntag, 10.02.2019, 20:02 Uhr aktualisiert: 10.02.2019, 20:08 Uhr
Sendenhorsts Niklas Eilmann.
Sendenhorsts Niklas Eilmann. Foto: Ulrich Schaper

Die heimischen Fußball-Teams haben am Wochenende ihre letzten Testspiele absolviert, bevor in einer Woche die Rückrunde in den Kreisligen startet. Die Begegnungen im Überblick:

SV Rinkerode – SG Sendenhorst 1:1

Diese Generalprobe, sie brachte weder dem Fußball-Trainer Roland Jungfermann noch seinem Gegenüber Florian Kraus entscheidende Erkenntnisse. Das 1:1 (0:0) im letzten Testspiel vor dem Beginn der Rückrunde bewerteten beide als gerechtes und durchaus zufriedenstellendes Ergebnis; jeweils mit dem Verweis, dass man die Begegnung hätte für sich entscheiden können. „Wir hatten durch den Spielausfall gegen Kinderhaus II einen leichten Bruch in der Vorbereitung. Für uns war es wichtig, wieder Rhythmus aufzunehmen“, sagte SG-Trainer Kraus. Jungfermann nutzte die Gelegenheit, um den Rekonvaleszenten Dominik Grünhagel und David Kapuschzik etwas Auslauf zu gönnen. „Das Ergebnis ist zweitrangig. Wir haben ein paar Dinge probieren können, haben ein paar Abläufe austesten können, das ist, was für uns zählt.“ Die Gäste-Führung durch Stefan Nordhoff (66.) glich Jan Hoenhorst (77.) aus.

Fußball: Rinkerode und Sendenhorst trennen sich bei Generalprobe 1:1 (0:0)

1/27
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Fußball: Rinkerode und Sendenhorst trennen sich bei Generalprobe 1:1 (0:0) Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper
  • Foto: Ulrich Schaper

VfL Wolbeck II – GW Albersloh 1:2

Als hätten die Albersloher in dieser Wintervorbereitung nicht schon genug Pech am Hacken gehabt, schien es in der 60. Minute dieses Testspiels erneut, als würden sich mehrere Umstände zum Nachteil der Gäste verketten. Mit einem Glückstreffer ging der VfL in Führung und GW-Übungsleiter Sven Lewandowski drohte neues Ungemach. Gut nur, dass sich seine Elf postwendend selbst aus dem Sumpf zog, und in Person von Lukas Uhlenbrock ausglich (64.). 20 Minuten später sorgte Jannick Horstmann für den so ersehnten 1:2-Siegtreffer (85.). „Das war ein wirklich ordentliches Spiel von uns“, sagte Sven Lewandowski. „Die Einstellung hat gestimmt, wir haben Ruhe auf dem Feld gehabt, den Ball laufen lassen und sogar spielerische Akzente haben wir setzen können. Das wird uns in den kommenden Wochen weiterbringen.“

Fortuna Walstedde – TuS Bremen 1:3

Vorne zu harmlos, hinten zu löchrig – die Fußballer von Fortuna Walstedde haben die Generalprobe für den Rückrunden-Start am kommenden Sonntag ordentlich in den Sand gesetzt. Im letzten Testspiel unterlag die Elf von Trainer Eddy Chart auf heimischem Geläuf TuS Bremen mit 1:3 (0:1) und lieferte dabei eine ganz schwache Vorstellung ab. Bereits nach zwei Minuten hätten die Gastgeber in Rückstand liegen können, doch Thorsten Ernst rettete in höchster Not auf der Linie. Eine gute halbe Stunde später war kein rettendes Bein mehr im Weg und die Gäste gingen verdient in Führung (30.). Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Bremer auf 2:0 (50.). Der eingewechselte Henrik Junfermann besorgte nach einem Konter und einer Vorlage von Marcel Brillowski zwar den Anschlusstreffer (74.), doch postwendend stellte der Tabellensechste der Kreisliga A Soest den alten Abstand wieder her (75.).

Fortunas Coach Eddy Chart war nach der Pleite alles andere als begeistert: „Bremen hat früh angegriffen und uns bereits auf den Außenbahnen gestört. Wir waren dagegen viel zu passiv und im Zentrum viel zu offen. Das darf nicht sein.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6383106?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57555%2F
Vor Unterhaching-Spiel: Video-Interview mit Danilo Wiebe
Fußball: 3. Liga: Vor Unterhaching-Spiel: Video-Interview mit Danilo Wiebe
Nachrichten-Ticker